Skin Routine

15. Januar 2017 14:58

Seit ich vor über 2 Jahren aufgehört habe, die Pille zu nehmen, habe ich wieder mit starken Hautunreinheiten zu kämpfen gehabt. Jetzt würde ich sagen, dass ich wirklich nach langer, langer Zeit endlich mal meine Haut ein wenig im Griff habe und das habe ich als Anlass dafür genommen, euch heute meine Hautpflege-Routine zu zeigen.
Ich bin keines der Mädchen, die mit reiner Haut gesegnet worden sind - egal, wie gesund ich mich ernähre, wie teuer die Produkte sind, wie viel Wasser ich trinke ... nichts scheint so wirklich zu funktionieren und ich glaube, dass Betroffene ganz genau wissen, wie sehr Hautunreinheiten am Selbstbewusstsein und eigenen Wohlbefinden zerren können. Ich habe sehr großporige Haut, die im Sommer in der T-Zone stark fettet und im Winter an einigen Stellen extreme Trockenheit aufweist. Gerade jetzt bei der Kälte würde ich am liebsten mein Gesicht nur mit Vaseline eincremen, aber das geht überhaupt nicht, denn ansonsten werden meine ganzen Poren verstopft. :D Zum ersten Mal komme ich aber richtig gut mit meinen derzeitigen Produkten klar, während ich außerdem auf folgende Dinge achte:

- Ich wasche jeden Tag meine Pinsel (vor allem jegliche Foundation- und Puderpinsel).
- Ich desinfiziere mein Handy mind. 1 Mal in der Woche mit antibakteriellen Feuchttüchern.
- Ich habe ein extra Handtuch für mein Gesicht, welches ich etwa 2 Mal in der Woche wechsle.
- Ich fasse mein Gesicht nicht mit ungewaschenen Händen an.
- Ich nehme mir etwa 3 Mal in der Woche Zeit, um eine Gesichtssauna zu machen. (Dafür benutze ich dieses Gerät, welches unglaublich praktisch ist, aber ein Topf mit aufgekochten Wasser und ein Handtuch erfüllen den gleichen Zweck.)
- Ich esse fast keine Milchprodukte.
- Ich gehe alle 3 Monate zu einer kosmetischen Ausreinigung.

Es klingt nicht nur anstrengend, es ist mega anstrengend. :D Ich beneide jeden Menschen, der sich nicht mit Hautproblemen herumschlagen muss, denn es ist wirklich einfach nur lästig. Ich würde mich übrigens sehr darüber freuen, wenn wir uns in den Kommentaren über Tipps/gute Produkte austauschen können! Außerdem würde es mich unheimlich interessieren, wie euch ein Post dieser Art überhaupt gefallen hat. Im Folgenden erkläre ich euch Näheres über die Sachen, auf die ich schwöre.


La Roche-Posay Effaclar Reinigungsgel (hier)
Neutrogena Deep Clean Peeling (aus Frankreich)
La Roche-Posay Effaclar Gesichtswasser (hier)

Im Prinzip habe ich einfach die Effaclar-Serie von La Roche-Posay für mich entdeckt, wie man unschwer erkennen kann. Sie ist für unreine, sensible Haut Konzipiert und hat bei mir mit der (unten aufgeführten) dazugehörigen Creme bisher die besten Ergebnisse erzielt. Die Produkte erhält man herkömmlich in den Apotheken, leider aber viel teuerer als im Internet - von daher: lieber online ggf. auf Vorrat bestellen. Das Peeling habe ich mal in Paris gekauft und hält sich ziemlich lang, weil ich mein Gesicht nur max. 1 Mal in der Woche peele.


Garnier Mizellen Reinigungstücher
Clarisonic Mia 1 Reinigungsbürste (hier - heute 20€ günstiger!)
La Roche-Posay Mizellen Reinigungswasser

Das sind die Sachen, die ich zum gründlichen Abschminken immer zur Hand habe. Die Reinigungstücher von Garnier kaufe ich immer und immer wieder nach - sie sind günstig und die einzigen aus der Drogerie, die in meiner Augenpartie nicht brennen. Weil mit dem Abschminktuch längst nicht alles von der Haut ist, gehe ich gerne mit einem Mizellen-Reinigungswasser mithilfe eines Wattepads noch mal über's Gesicht und anschließend reinige ich jeden Abend meine Haut mit dem Clarisonic und meinem Waschgel. Ich habe den ganz einfachen Clarisonic Mia 1, welcher heute auf Douglas beim Sale Sunday auf knappe 80€ reduziert ist. Für Interessierte habe ich ihn natürlich verlinkt. Etwa alle 3-4 Monate wechsele ich den Bürstenkopf aus und kaufe eigentlich immer wieder die Deep Pore Bürste (hier) nach.


La Roche-Posay Effaclar Duo Gesichtsfluid (hier)
cNc Microsilver Face Cream (hier)
Elizabeth Arden Intensive Lip Repair Balm (hier)
Kiehl's Creamy Eye Treatment with Avocado (hier)
L'Oréal Paris Tonerde Absolue Klärende Maske

Zu den restlichen Produkten gibt es nicht mehr viel zu sagen. Wie bereits angemerkt - auf das Duo Effaclar könnte ich überhaupt nicht mehr verzichten! Für den Winter reicht die Feuchtigkeit meiner Haut leider nicht, weshalb meine Kosmetikerin mir die Silbercreme empfohlen hat. Ich bin noch etwas am Zweifeln, ob ich das Produkt mag; ich finde es einfach überteuert für die kleine Tube. Im Sommer würde ich die Silbercreme gegen eine ölfreie Pflege mit hohen LSF austauschen.

18 Kommentare

-Jolie 15. Januar 2017 um 15:53

Liebe Vanessa,
ich weiß nicht, ob du dich noch an mich erinnerst, aber ich wollte dir noch einmal für deine Tipps bzgl. des Jura Studiums danken :)
Ich wollte dir außerdem noch sagen, dass ich dich seit Jahren als eine der besten Blogger betrachte, da deine Posts wirklich sehr informativ aufgebaut sind und nicht aus Tausenden gesponserten Reisen, Fitnesstea oder Daniel Wellington Uhren vollgemüllt sind :D
Großes Kompliment! :)
Zu dem Thema Akne kann ich sagen, dass ich auch seit Jahren unter starker Akne gelitten habe. Vor einem Jahr habe ich dann von meinem Hautarzt bestimmte Tabletten verschrieben bekommen, Isotretinion heißen sie. Seitdem haben sich alle Pusteln in Luft aufgelöst und meine Haut ist super rein geworden. Zwar haben die Tabletten ein paar Nebenwirkungen, diese sind aber bei weitem nicht so tragisch, als wie sie im Internet beschrieben werden. Zudem hat mir mein Hautarzt die Tabletten kostenlos verschrieben. Ich hatte auch seit Jahren alles mögliche versucht (Ernährungsumstellung, mehr Trinken, viele teure Produkte und Kosmetikbehandlungen) und nichts hat die Akne wesentlich verändert.
Ich hoffe ich konnte dir auch damit helfen :)
Liebe Grüße Laura :)
PS: Falls du näheres über die Tabletten wissen möchtest, kannst du mir auch unter laurazettl@web.de schreiben ;)Antworten

Putti. 15. Januar 2017 um 16:04

Hey! Ich fühle mit dir! Meine Haut ist genau so, wie du deine beschrieben hast. Ziemlich große Poren, schnell fettende T-Zone und trockene Stellen im Winter. Hier und da sprießen dann plötzlich Pickel und man kann es einfach nicht verhindern. Meine Mama hat mir mal aus Thailand Pises Powder mitgebracht und damit habe ich meine Pickel gut in den Griff bekommen. :-)
Alles LiebeAntworten

Van Anh Hoang 15. Januar 2017 um 19:46

Welche Gründe haben für dich gesprochen die Pille abzusetzen? :-O Antworten

Anonym 15. Januar 2017 um 21:08

Bei mir hilft die Creme Aknefug mit Benzylperoxid, abends auftragen, trocknen lassen und dann eine Feuchtigkeitscreme darüber, damit die Haut nicht zu sehr austrocknet. Hilft bei mir super auch ohne Kosmetikbehandlungen etc.
Liebe Grüße :)Antworten

Nena Nguyen 15. Januar 2017 um 22:36

Leider habe ich auch sehr unreine Haut und bei mir klappt natürlich auch nichts. Seit kurzem hat sich meine Haut wieder ein bisschen gebessert, seitdem ich die Produkte von Lush benutze. :)

Liebe Grüße,
Nena

http://www.nenangyn.comAntworten

Felini Pralini 16. Januar 2017 um 06:43

Danke für die Tipps. Mir gehts genauso wie die :( Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.deAntworten

Vanessa Nguyen 16. Januar 2017 um 12:48

Gesundheitliche! Frauenärzte kassieren eine Menge Geld dafür, dass sie ihren Patienten die Pille verschreiben, ohne auf die höchstgefährlichen Nebenwirkungen ernsthaft aufzuklären. Ich möchte meinen Körper einfach nicht mit Hormonen "vollpumpen" oder im Alter mit einem erhöhten Tuberkulose-Risiko rechnen müssen, obwohl es zahlreiche alternative Verhütungsmethoden gibt. Leider ist die Pille bei uns in Deutschland viel zu gängig geworden und kaum Frauen wissen eigentlich mehr, was für hinreichende Folgen die Einnahme mit sich bringt!Antworten

Vanessa Nguyen 16. Januar 2017 um 12:49

Vielen Dank, liebe Laura! =)Antworten

Anonym 16. Januar 2017 um 14:21

Hey Vanessa :)
Ich kenne deine Probleme nur zu gut, und es kann schon extrem frustrierend sein, in teure Hautpflege, kosmetische Behandlungen usw. zu investieren, um dann letztendlich immer wieder das gleiche Ergebnis im Spiegel zu sehen. Meine Hautunreinheiten sind vor allem hormonellen Ursprungs. Ich hab eine Zeit lang die Pille genommen, und hatte in dieser Zeit zum ersten Mal seit langem nicht mehr mit entzündlichen Unterlagerungen und Pusteln in der Kinnregion zu kämpfen. Weil ich aber nicht dauerhaft auf diesen "hormonellen Input" zugreifen wollte, habe ich sie vor circa einem 3/4 Jahr wieder abgesetzt und war natürlich gleich wieder mit den alter Problemen konfrontiert. Was mir jetzt total hilft, sind chemische Peelings, vor allem BHA und AHA, und ansonsten eine besonders milde Hautpflege, d.h. kein Alkohol, keine reizenden Duftstoffe usw. Ich könnte mir vorstellen, dass du bei Paulas Choice im Online Shop fündig wirst. Außerdem benutze ich punktuell hin und wieder ein BPO-Gel. Das kann man bei Amazon bestellen, ist aber ziemlich austrocknet, also sei besser vorsichtig und gib es wirklich nur auf Pickel.
Ich hoffe, dir damit vielleicht ein bisschen helfen zu können.
xx, VictoriaAntworten

Anonym 16. Januar 2017 um 18:59

Tuberkulose? Das ist eine Infektionskrankheit. Meinst du vielleicht Osteoporose?Antworten

Anonym 16. Januar 2017 um 19:25

Hast du eine Alternative zur Pille, die du nutzt und empfehlen kannst? :)Antworten

Nina 16. Januar 2017 um 23:29

Hach, ich weiß genau wie es dir geht!
Klar, im Vergleich zur Akne, mit der manch Anderer zu kämpfen hat, kann ich mich glücklich schätzen, aber trotzdem nagt die unreine Haut am Selbstbewusstsein.
Ich habe vor allem Teebaumöl für mich entdeckt. Ich trage es punktuell auf Unreinheiten auf und ich habe auch eine Maske aus der Tee Trea Serie vom Body Shop und das Tea Tree Water von Lush. Meine Haut versteht sich einfach damit! Außerdem benutze ich den Waschschaum von Avène, da er reinigt, aber das sehr sanft, was bei meiner Mischhaut sehr gut funktioniert. Fettige T-Zone & trockene Stellen im Winter - I FEEL YOU! Habe auch teurere Sachen wie Proactiv versucht, aber das hat nur das Grobe beseitigt und dann seine Wirksamkeit verloren. Ich nehme zwar noch die Pille und dadurch rastet meine Haut auch nicht mehr so aus, bevor ich meine Tage bekomme, aber der Kampf geht weiter!
Ich muss mich immer wieder daran erinnern & es ist schwer, wenn man andere Leute mit glatter, glanz-freier Haut sieht, aber: das ist alles menschlich und viele haben damit Schwierigkeiten!
Toller Post, ich hab schon oft überlegt der Marke mal eine Chance zu geben! Mal sehen :)
liebste Grüße,
Nina Antworten

Nina 16. Januar 2017 um 23:34

Gerade als ich auf Veröffentlichen geklickt habe, ist mir aufgefallen, dass ich vergessen habe nach "die Marke" La Roche-Posay zu schreiben, haha. Und ich haben meinen Konsum von Milchprodukten auch sehr reduziert. Dadurch weiß ich jetzt auch, wie geil Mandelmilch ist! :DAntworten

Anonym 21. Januar 2017 um 15:09

Tuberkulose ist eine Infektionskrankheit und hat - anders als Thrombose oder Osteoporose- rein gar nichts mit möglichen Nebenwirkungen der Pille zu tun. Ich finde es bedenklich, auf einem Blog mit sehr vielen v.a. jungen Leserinnen mit Adjektiven wie "höchstgefährlich" im Bezug auf Medikamente um sich zu werfen. Es ist gut und wichtig auf die Risiken der Pille hinzuweisen, aber nicht mit Übertreibungen und schlechter Recherche. Dann sollte das doch lieber einem Arzt vorbehalten bleiben.Antworten

Vanessa Nguyen 22. Januar 2017 um 13:57

Ja, du hast Recht. Ich hatte die falsche Krankheit in Erinnerung - es geht um Thrombose und nicht Tuberkulose. Trotzdem kannst du mir nicht vorwerfen, zu übertreiben. Die Nebenwirkungen der Pille werden in Deutschland unterschätzt und ich würde von einer Untertreibung fast sprechen wollen. Antworten

Anonym 22. Januar 2017 um 17:26

Ein Medikament mit "höchstgefährlichen" Nebenwirkungen wäre in Deutschlans allerdings nicht für so gut wie alle Patienten verfügbar. Viele gängige Medikamente können zu ganz ähnlichen Komplikationen führen- und trotzdem werden sie benötigt und verabreicht. Man muss eben Risiko und Nutzen individuell abwägen. Ungeachtet ihrer Nebenwirkungen ist die Pille ein sehr sicheres Verhütungsmittel und ermöglicht es, bei verschiedenen Symptomen und Erkrankungen den Hormonhaushalt positiv zu steuern. Und eine Thrombose kann man übrigens auch bei längerem Sitzen entwickeln - wie an einem Tag am Schreibtisch oder bei einer Busreise. Dafür braucht es nicht unbedingt die Pille.
Verstehe mich nicht falsch, auch ich nehme die Pille wegen der möglichen Nebenwirkungen nicht und man kann sie auch nicht schön reden. Aber wenn man über darüber aufklären möchte, dann sachlich. Allein schon wegen all derer, die tatsächlich darauf angewiesen sind oder sich in der Wahl ihrer Verhütungsmethode noch unsicher sind.

Übrigens finde ich es schön dass du auch auf kritische Kommentare antwortest :-)Antworten

Vanessa Nguyen 22. Januar 2017 um 21:00

Es war nie meine Absicht, in irgendeiner Weise über die Nebenwirkungen oder die Pille im Allgemeinen aufzuklären. Ich habe lediglich auf eine Frage meiner Leserin geantwortet. Wie du ja offensichtlich merkst, habe ich nicht die medizinischen Kentnisse dazu und daher würde ich mir diese Aufgabe niemals anmaßen. Antworten

Anonym 8. Februar 2017 um 09:50

Hey Liebes

Ich glaube, du sollltest auch mal beginnen, dich mit Inhaltsstoffen auseinanderzusetzen. Deine Pflege sollte mild sein. Denn zu harsche Pflege reizt die sensible Gesichtshaut extrem und das heftige Reinigen und Entfernen von allem auf dem Gesicht kann den eigenen Säuremantel verletzten, der dafür zuständig ist, die Haut geschmeidig und stark gegen schädliche Bakterien zu halten.

Ganz schlecht ist viel Alkohol, viele reagieren auf Parabene, Silikone etc. Leider sind diese Aposerien wie LRP oder Avène auch nicht gerade mild, wenn du deren Inhaltsangaben studierst. Aber auch Naturkosmetik enthält zumeist Alkohol an erster Stelle und ist gar nicht so sanft, wie man beim Begriff vielleicht denken könnte.

Ich jedenfalls habe super Erfahrungen mit dem Dermasence Reinigungsschaum, Balea med Gesichtswasser, Dermasence cream soft (gibt auch eine Variante mit LSF! :-)) oder Dadosens Sensacea Gesichtsemulsion oder Sebamed fettfreies Pflegege. Das sind alles super, nicht komedogene Gesichtscremen, die bei mir alle super verträglich sind. Dann könnte man vielleicht noch ein chemisches Peeling mit AHA oder BHA ausprobieren. Chemische Peelings peelen und durchpusten deine Poren, ohne mechanisches Reizen und Mikroverletzungen, die du durch Peelingkörner oder eine Reinigungsbürste hervorrufst.

Bei Masken ist es so, dass die zumeist auch schlechte Inhaltsstoffe innehaben. Vielleicht lieben mal eine Papayamaske (enthält eine Art pflanzliches AHA soviel ich mich erinnere) oder Heilerde. Bei Heilerde darauf achten, dass sie leicht austrocknet.

Ich denke machmal bzgl. Haut: Weniger ist mehr. Reiz ist echt das schlimmste für unsere Haut. Man muss irgendwie die Balance finden, zwischen gründlich Abschminken und wenig Reizen. Mit dem Reinigungsschaum von Dermasence und dem Gesichtswasser von Balea med kriege ich aber alles ab.

Desweiteren vielleicht auch mal deine Foundation, Puder, Rouge anschauen, ob die nicht auch Poren verstopfen. Die Reinigung kann noch so gut abgestimmt sein, wenn du 12h mit einer "schlechten Maske auf deinen Poren" rumläufst, wirst du immer im Teufelskreis stecken bleiben.

So, ich wünsche dir alles Gute und hoffe, mein Kommentar liest sich klar und verständlich. :-)

Liebe Grüsse
NilaAntworten

Hinterlasse einen Kommentar Vielen Dank für deinen Kommentar!
Kommentare, welche Beleidigungen, Spam oder andere anstößige Inhalte enthalten, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.