Off Shoulder Babe

24. April 2016 19:53

Hi babes!

Ich wünschte, ich könnte euch hier spannendere Dinge erzählen, als dass ich jeden Tag in der Uni bin und ansonsten versuche, sportlich in Summer-Shape zu kommen. :D Aber sagen wir es mal so: Während des Semesters habe ich so gut wie kein Leben (und wenn, dann gehe ich trainieren oder feiern) und deswegen auch die Langeweile hier, aber auf Snapchat bspw. ("teeenagekicks") bin ich aktiver. Umso mehr freue ich mich aber, dass ich nächstes Wochenende wieder Heim fahre, weil zwei meiner besten Freundinnen ihre Geburtstage feiern.

Vielleicht noch zu einem anderen Thema, welches ich hier eigentlich nie wirklich erwähnen wollte. Seit fast 3 Wochen habe ich es geschafft meine Ernährung nahezu komplett vegan umzustellen. Woher dieser Sinneswandel? Nun, ich bin bereits seit der 6. Klasse Vegetarier/Pescetarier, weshalb ein "Verzicht" auf bestimmte Nahrungs- und Lebensmittel nicht ungewöhnlich, vielmehr sogar völlig normal ist. Seit ich meine Mitbewohnerin, gleichzeitig auch Freundin kenne, hat sie mir viel über die Vorzüge des Veganismus beigebracht und mir gezeigt, dass er viel besser für unseren Körper ist, als wir es uns jemals vorstellen und eingestehen können. In den letzten Monaten zog ich diese Lebensweise zum ersten Mal in Erwägung, habe hin und wieder versucht, vegan zu essen, aber bin gescheitert. Ein Leben ohne Frischkäse und Eier? Bis vor wenigen Wochen noch unvorstellbar für mich. Aber nach eigener Recherche habe ich mich doch motiviert genug gefühlt, um dieser Sache mal eine Chance zu geben und besonders habe ich gemerkt, dass es nicht von 0 auf 100 klappen kann (bei mir zumindest nicht). Einmal in der Woche gibt es noch einen sog. "Cheat Day", an dem ich nicht so konsequent bin, aber auch nicht total ausraste. Bspw. habe ich vergangenes Mal einen Wrap gegessen, der etwas Joghurt-Soße enthielt. Aber ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg und vielleicht brauche ich diese Cheat Days auch bald gar nicht mehr.
Ich will ehrlich sein - ich ernähre mich nicht auf diese Weise der Tiere wegen (das ist auch nie der Hauptgrund für meinen Verzicht auf Fleisch gewesen). Ich ernähre mich pflanzlich, weil es meinem Körper gut tut und gleichzeitig hat diese Lebenseinstellung ein wenig mehr Einfluss auf meine Umwelt. Und auf meine problematische Haut, denn die ist in der kurzen Zeit ein wenig besser geworden. Man wird kreativer mit dem Kochen, ist den ganzen Tag lang deutlich wacher und fühlt sich rundum ausgewogener. Vegan kann teuer sein und nervig finde ich auch, dass es beim Auswärtsessen wenig bis keine Alternativen gibt, aber ich schätze, das ist alles eine Frage der Gewöhnungssache. Weshalb ich ursprünglich nichts zu diesem Thema großartig sagen wollte? Ihr kennt ja all' diese Sprüche über die Veganer, die es jedem mitteilen müssen und damit allen auf die Nerven gehen. Nerven möchte ich hiermit auf keinen Fall irgendjemanden, nur meine kleine, persönliche Geschichte dazu erzählen. Außerdem bin ich ja gar kein richtiger Veganer. :D Und weil ich alles außer ein Profi bei diesem Thema bin, wäre ich euch für jeden Tipp, jede Berichtigung und jede Aufklärung natürlich dankbar. Habt einen schönen Abend!


SheIn Jumpsuit

5 Kommentare

Francis 24. April 2016 um 22:39

Ich habe meine Ernährung damals auch nicht von heute auf morgen komplett auf vegan umgestellt. Ich finde man sollte Freude am Essen haben und deswegen habe ich es auch Schrittweise gemacht, damit ich nicht "den Spaß daran verliere".
Die positiven Auswirkungen kann ich nur bestätigen, aber vor allem war es bei mir auch so, dass gar nicht so der Verzicht im Vordergrund war, sondern dass ich ganz neue Lebensmittel kennengelernt habe, welche nun nicht mehr aus meiner Ernährung wegzudenken sind. Also sehe ich es eher als eine Bereicherung.
Liebe Grüße und mach weiter so! :)Antworten

Anonym 25. April 2016 um 21:35

Hey Vanessa!
Ich lese deinen Blog nun schon seit gut 4 Jahren und auch wenn ich nur selten kommentiere, freue ich mich immer, wenn ein neuer Beitrag (oder ein neues Video) von dir online kommt! :)
Ich bin selbst seit der 6. Klasse pescetarisch/vegetarisch und seit ca. Anfang des Jahres vegan. Ich habe letztes Jahr Schritt für Schritt angefangen. Inzwischen fällt es mir gar nicht schwer, es macht sogar Spaß und du hast Recht, man entdeckt total viele neue Rezepte. Ich komme auch ohne "Fake-Fleisch" und spezielle Ersatzprodukte super aus! :)
Ich kann dir nur das Buch "Dr. Oetker Vegan von A bis Z" empfehlen! Die Sachen darin sind sehr lecker und recht simpel zuzubereiten, für die man keine total exotischen und teuren Zutaten braucht, deshalb auch für Studenten geeignet! ;) Tess Begg auf YouTube macht inspirierende Food Diaries, ist mal einen Blick Wert.
Auswärts essen finde ich gar nicht soo schwierig. Bei uns gibt es inzwischen recht viele Restaurants (besonders welche, die Burger anbieten), bei denen man auch vegan essen kann und in vielen Cafés gibt es auch Milchalternativen, meine Lieblingseisdiele hat sogar ganz viel veganes Eis *-*
Für Brötchen etc. solltest du mal bei BackWerk vorbei schauen, die haben seit neuestem einige vegane belegte Brötchen, Wraps etc. im Angebot.
Tut mir Leid, dass das nun so furchtbar lang geworden ist!
Viele Grüße und ein großes Kompliment für deinen Blog!
Greta :)
Antworten

Cyra 26. April 2016 um 12:11

Ein echt toller Jumpsuit, die Farbe gefällt mir auch sehr !Antworten

Melyanisme 30. April 2016 um 16:27

Erstmal das Outfit steht dir so gut und ich bin sehr froh darüber, dass du deine Haare abgeschnitten hast ^^ es sieht unfassbar gut an dir aus!

Mir gefällt dein Blog auch weil du so ausführlich und authentisch persönliches über dein Leben erzählst und man echt einen guten Eindruck von dir selbst bekommt. Das haben nicht viele Blogger und ich lese deine Texte immer wieder gerne um dich besser kennen zulernen :)
Alles Liebe, Maya von MelyanismeAntworten

Aliiinas Welt 15. Mai 2016 um 21:59

Der Jumpsuit sieht super aus und steht dir total!

Liebe Grüße
Alina von http://aliiinaswelt.blogspot.de/?m=1Antworten

Hinterlasse einen Kommentar Vielen Dank für deinen Kommentar!
Kommentare, welche Beleidigungen, Spam oder andere anstößige Inhalte enthalten, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.