Oatmeal recipe

16. Juli 2013 09:25

Guten Morgen meine Hübschen! ♥

Heute habe ich mal wieder ein einfaches und gesundes Rezept für euch: Haferbrei, oder auch bekannt als "oatmeal". Gehört habe ich das erste Mal davon auf Instagram, konnte allerdings damals noch nicht viel damit anfangen. Als ich später dann einiges zu den Vorteilen des Haferbreis gelesen hatte, machte ich mich auf die Suche nach einem schellen und leckeren Rezept. Seitdem esse ich eigentlich fast jeden Morgen Haferbrei. Er dient als Energie- und Vitalstofflieferant und hilft nebenbei auch zur Verdauung.

IHR BRAUCHT: 5 EL Haferflocken (ich nehme immer feine) 1/2 EL Zimt, 200ml Milch, (ggf. Ahornsirup, Honig, 1 Banane)
ZUBEREITUNGSZEIT: ca. 8 Minuten

Gebt die Haferflocken, den Zimt und die Milch in einen Kochtopf und verrührt das ganze unter Hitze. Sobald die Masse aufkocht, rührt bei mittlerer Hitze weiter bis die Masse eine recht dickflüssige Konsistenz hat. Während des Kochens könnt ihr selbst etwa abschätzen, wie ihr euren Haferbrei lieber haben wollt (flüssig oder dickflüssig). Ständig rühren! Danach könnt ihr den Brei nach Belieben servieren, ich esse ihn bspw. am liebsten mit Banane oder Ahornsirup oder beides! :-D
Wenn euch das Rezept bzw. der Post gefallen hat, teilt es mir ruhig mit und ich kann in Zukunft weitere Rezepte posten. Falls einer andere Haferbrei-Rezepte hat, kann er sie mir auch sehr gern mitteilen. Viel Spaß beim Essen. :-)

Image Hosted by ImageShack.us
Image Hosted by ImageShack.us

25 Kommentare

Morena 16. Juli 2013 um 10:16

oooh oatmeal ! ich bin zur zeit richtig verrückt nach Hafferflocken geworde :D Antworten

Theresi . 16. Juli 2013 um 10:44

Yummi. Sieht echt gut aus. Probier ich demnächst auch mal. :) Hab schon nach deinem letzten PancakePost garnicht mehr genug davon bekommen können. Wenn das genauso lecker ist :)Antworten

Thi von Kawaii-Blog.org 16. Juli 2013 um 10:55

lecker :)
ich nehm für meinen getreidebrei
auch gerne mal dinkelflocken
weizenkleie
oder sojamilch :)Antworten

Anonym 16. Juli 2013 um 11:19

Ich LIEBE Haferbrei! Kannte ihn immer nur von meiner Mama. Es gab ihn immer wenn einer von uns Bauch weh oder Magendarm hatte. Er schmeckte meist langweilig. Durch Instagram habe ich auch tausend Variationen kennengelernt und genieße meinen Haferbrei nun JEDEN Morgen (in tausenden Varianten). Am liebsten allerdings auch mit Banane, Honig und Vanillepulver. Damit ich bis zum Mittag gesättigt bin nehme ich allerdings 40g-50g Haferflocken, 300 ml Wasser (oder gemischt mit Milch), 10g Vanillepulver, eine große Banane oder einen Apfel.
Lieben Gruß
BellaAntworten

Laura Li 16. Juli 2013 um 11:37

ich wollte das immer mal probieren, aber hab mich nie getraut :D jetzt werde ich das Rezept wohl doch mal in Angriff nehmen :PAntworten

Anonym 16. Juli 2013 um 12:31

Wo schaust du immer nach neuen gesunden Rezept Ideen , sieht sehr lecker aus :)Antworten

A. 16. Juli 2013 um 13:30

I love oatmeal with peanut butter,cinnamon and banana <3Antworten

Franzi 16. Juli 2013 um 14:33

Hört sich lecker an, werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren! :)
Ich würde mich total über noch mehr Rezepte von dir freuen :) Antworten

fairandbeautiful. 16. Juli 2013 um 16:19

sieht super lecker aus!!Antworten

Leonie 16. Juli 2013 um 16:45

Ich liebe Haferbrei zum Frühstück es gibt einfach nichts besseres! Und das mit den einfachen & gesunden Rezepten finde ich auch super!
Liebst ♥ LeonieAntworten

Anonym 16. Juli 2013 um 16:59

Im Sommer mag ich das lieber kalt...dafür kannst du es einfach abends schon fertig machen und nachts in den Kühlschrank stellen.
Also einfach wie gewohnt Haferflocken mit Milch (und Naturjoghurt) mischen, ein bisschen Zimt dazu, alles umrühren und ab in den Kühlschrank. Morgens nochmal vermengen und mit Heidelbeeren, Erdbeeren oder anderem Obst essen :-) Dauert dann auch morgens alles nicht so lang! Antworten

Anonym 16. Juli 2013 um 17:04

klingt echt lecker und gut!:) ich mach mir öfters mal porridge, was ja ähnlich ist, aber ich denke, ich werde dein rezept bald mal ausprobieren und es auch mit banane, erdbeeren oder nüssen probieren :)
liebe grüße<3Antworten

Anonym 16. Juli 2013 um 21:11

In England auch bekannt als das bekannte Porridge. Kann man auch super schnell in der Mikrowelle machen - ca. 2 Minuten. Danach Zimt einrühren (zumindest mache ich den Geschmack immer erst hinterher dran). Ich esse dazu am liebsten alle möglichen Sorten von Früchten oder Beeren, packe anderes Getreideartiges hinein (oder Samen) oder rühre Joghurt rein. Seeeehr lecker! :)Antworten

Vanessa 16. Juli 2013 um 21:32

Im Internet ganz einfach. :-)Antworten

Anja 16. Juli 2013 um 21:40

Hört sich sehr lecker an - das kommt definitiv auf meine To-Do Liste :)
AnjaAntworten

CHRISTINA 16. Juli 2013 um 21:46

klingt gut :) mich interessieren rezepte!Antworten

Anonym 16. Juli 2013 um 22:21

Ich kenn das als Porridge, wird in England auch oft zum Frühstück serviert. Love it. <3Antworten

Milena S 17. Juli 2013 um 10:48

Oooh ich liebe es!
Bitte mehr Rezepte! :)Antworten

2 Schwestern ♥ 17. Juli 2013 um 15:42

klingt lecker! :)
probeiren wir demnächst mal aus.
danke nochmal für das pancake rezept, das war super!! :))

Liebe Grüße, von

http://the-super-glamglow.blogspot.de/Antworten

querSchnitt 17. Juli 2013 um 15:50

Haferbrei esse ich auch ganz gern - man ist pappsatt danach und hat auch den ganzen Vormittag keinen Hunger mehr.
Ach und zu Deiner Rezeptfrage - immer her damit - Rezepte kann man nie genug haben :-)
Vielen Dank und bis bald
Liebe GrüßeAntworten

Nilishi 17. Juli 2013 um 18:32

Yuuummy werd ich auf jedenfall ausprobieren :)
Find toll das du jetzt auch öfter Rezepte postest :)

Liebe Grüße,
M-indbrokenAntworten

Anonym 17. Juli 2013 um 18:37

Ich liebe Oatmeal auch und esse es fast jeden morgen. Probier es doch mal mit Hafermilch (Mandel-,Reis- oder Soyamilch). Das schmeckt auch super und du unterstütz die Massenhaltung der Kühe nicht. Ich möchte dich jetzt nicht kritisieren , aber man kann es ja mal ausprobieren und etwas Gutes tun!

Durch den Milchkonsum werden tausende von Milchkühen ermordet! Das Kalb wird der Mutter sofort nach der Geburt entrissen. Die Mütter schreien oft tagelang, nachdem ihnen ihr Kind weggenommen wurde.
Die Kühe verbringen ihr Leben eng angekettet in einer Halle mit Spaltenboden und "Kuhtrainer" sorgen mit Stromschlägen dafür, dass die Kühe in der richtigen Haltung pinkeln, damit der Bauer wenig Arbeit hat. Mittels künstlicher Befruchtung werden sie permanent schwanger gehalten.
Um die hohen Erträge zu erzielen, verfüttert die Milchindustrie hochkonzentriertes, mit Antibiotika versetztes Proteinfutter. Die Milchkühe sterben meist nach 5 Jahren wegen Überlastung und den Folgen der Haltung und Erkrankungen, obwohl sie eigentlich 20 Jahre leben könnten. Die Milchproduktion ist von der "Fleisch"prodkution untrennbar, denn auch durch Milchprodukte sterben viele Tiere, denn die Kälber müssen geboren werden, damit die Kuh Milch gibt. Selbst wenn alle Menschen vegetarisch leben würden, würde man die Tiere schlachten und ihre Körper verbrennen oder entsorgen, da es unwirtschaftlich wäre, Kühe länger leben zu lassen.
So ist also klar, dass auch MilchkonsumentInnen nicht nur für das Gefangensein der Tiere, sondern auch für ihren Tod mitverantwortlich sind.

Liebe Grüße
GO VEGAN :)

Antworten

Vanessa 22. Juli 2013 um 22:24

Ich habe am Wochenende wegen deinem Rat gleich bei Kaufland nach Hafermilch bzw. auch gleich nach Mandelmilch (weil ich davon auch einiges gehört habe) gesucht, bin allerdings nicht fündig geworden. Bekommt man denn die Hafermilch nicht im "normalen" Einzelhandel?

Liebe GrüßeAntworten

Sarah 23. Juli 2013 um 10:37

Finde ich ja toll, dass du dich gleich danach umgesehen hast :).
Auch für den menschlichen Körper ist es viiiiiiiel besser auf Milch zu verzichten.

Ich beantworte mal deine Frage: im Kaufland gibt es Hafermilch, Sojamilch, Reismilch etc. Selbst im Lidl und im Alsi findet man das (zumindest bei uns).
In meinen Märkten steht das entweder bei der haltbaren Milch oder in der Bio-Abteilung.

Liebe GrüßeAntworten

Anonym 31. Juli 2013 um 23:47

Hallo:) woher ist die wunderschöne rosa Tasse (Glas, was auch immer:D)?Antworten

Hinterlasse einen Kommentar Vielen Dank für deinen Kommentar!
Kommentare, welche Beleidigungen, Spam oder andere anstößige Inhalte enthalten, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.