Meine Ernährung

14. April 2013 20:33

In der letzten Zeit wurde ich nach und nach immer mehr gefragt, ob ich über meine Ernährung auf dem Blog berichten könnte. Durch die Schule & Co. ist das bislang erst einmal in den Hintergrund gerückt, denn ich wollte mir wirklich Zeit zum Verfassen dieses Posts nehmen. Ich hoffe sehr, dass ich euch heute ein wenig "Inspiration" und vielleicht auch Antrieb geben kann. Allerdings möchte ich, wie so oft, anmerken, dass ich kein Experte bzgl. des Themas Ernährung bin und dass der folgende Beitrag ausschließlich auf der Erfahrung mit meiner eigenen täglichen Ernährung beruht.

Image Hosted by ImageShack.us

Motivation
Bei mir hat es selbst eine unglaublich lange Zeit gedauert, bis ich verstanden habe, was das Sprichwort "Ernährung ist die halbe Miete!" überhaupt wirklich taugt. Vor etwa 2 Jahren hatte ich noch keine großen Probleme mit meinem Körper gehabt - ich hielt meine Figur, indem ich bis zu sechs Tage die Woche beim Cheerleading trainierte, ohne auch nur ein kleines bisschen auf meine Ernährung zu achten. Richtig bewusst geworden ist es mir erst Anfang dieses Jahr, dass ich ohne eine gesunde Ernährung nicht mehr weiterkomme. Ich gehöre definitiv nicht mehr zu denjenigen, die sich es leisten können, Fastfood etc. in sich hineinzustopfen, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen! Es ist also besonders wichtig, dass man sich im Klaren ist, was eine ausgewogene Ernährung für einen selbst bedeutet. Es geht hierbei nicht nur darum, den Körper schlank zu halten, sondern man hält seine eigene Gesundheit dabei langfristig aufrecht.
Ein großer Motivationsschub ist für mich auch, wenn ich selbst weiß, dass ich mich mit einer gesunden Ernährung leichter fühle. Wer will schon ungesund essen und dann auch noch ein aufgeblähtes Gefühl mit sich herumtragen? Es tut einfach gut, nicht vom eigenen Gewissen gebissen zu werden und es bleibt mehr Platz für positive Energie.
Ein letzter, wesentlicher Aspekt ist für mich bei einer bewussten Ernährung, dass es auf gar keinen Fall (!) eine Diät ist. Ich finde dieses Wort abscheulich, umschreiben wir es doch lieber mit Ernährungsumstellung!

Low Carb
Ich hätte niemals gedacht, dass ich eines Tages zu der Gruppe von Menschen gehöre, die darauf achten, wie viele Kalorien etc. man zu sich nimmt. Es ist wirklich nicht so, dass ich jede einzelne Kalorie zähle, aber ich schaue öfter auf Verpackungen etc. nach, wie viele Kohlenhydrate ein Produkt enthält, denn wenn ich sehe, wie viele eine Schokoladentafel enthält, schreckt es mich irgendwie schon ab und ich lasse lieber die Finger davon.
Deswegen habe ich seit Anfang dieses Jahres wahnsinnig viel Obst und Gemüse gegessen wie noch nie zuvor und es fühlt sich einfach gut an! Letztens fand ich eine "Low-Carb-Food-Pyramide" in der letzten Shape, von welcher ich absolut begeistert war. Deswegen habe ich mir gedacht, dass ich euch einiges hier aufliste, was keine oder nur wenig Kohlenhydrate enthält.

- Salat, Gurke, Brokkoli, Spargel, Pilze
- Möhre, Avocado, Tomate
- Ei, Fisch
- Erdbeere, Apfel, Ananas
- Nüsse
- Milch, gekochter Reis, Joghurt, Hartkäse

Meiner Meinung nach, ist es also überhaupt gar nicht schwer, sich kohlendydratarm zu ernähren. Es muss ja nicht heißen, dass man komplett auf alles verzichtet, was viele Kohlenhydrate enthält (das tue ich auch nicht!), aber ab und an ist es für uns selbst und unseren Körper gut, zu leichten Sachen zu greifen. =)


Rezepte
Seitdem ich meine Ernährung umgestellt habe, habe ich sehr viel Neues in der Küche gelernt! Ich finde langsam meine Liebe für's Kochen, wurde auch langsam Zeit, denn beide meiner Eltern sind hervorragende Köche! Ich liebe es, gesunde Rezepte in Zeitschriften, im Internet (auf Blogs oder bei Chefkoch.de) zu durchstöbern und schließlich auch nachzukochen. Damit habe ich nicht nur ein neues Hobby gefunden, sondern lerne eben selbst viel dazu, denn die eigenen Kinder werden einem später danken, dass man spitzenmäßig ist, was die Küche betrifft, haha! :-D

Tipps
Es ist unumstritten, dass man nicht über Cardio- und Krafttraining hinwegkommt, wenn man einen gesunden, fitten und schlanken Körper will. Aber in den letzten Monaten, habe ich einige Tipps und Angewohnheiten gesammelt, die euch vielleicht auch zusagen, um einem selbst die gesunde Ernährung leichter zu machen.

- Ein Glas Wasser vor und nach jedem Essen. Damit vermeide ich, dass ich mich zustopfe, weil ich noch Appetit habe, denn der Bauch ist ja dann schon mit Wasser gefüllt. Das Glas Wasser danach soll einfach das Essen durchspülen und der Verdauung helfen.
- Alle 5 Stunden essen. Das habe ich erst seit den vergangenen Ferien ausprobiert und es hilft mir wirklich sehr! Dadurch, dass ich weiß, wann ich das nächste Mal essen sollte, esse ich zwischenzeitlich nichts Sinnloses. Falls ich jedoch Hunger bekomme, esse ich Nüsse oder trinke Wasser.
- Eine Banane / Joghurt vor dem Sport. Wenn ich mit einem leeren Magen zum Fitness marschiere, kann ich das Workout eigentlich gleich vergessen. Ich fühle mich schwach und ausgelaugt, deswegen gehe ich nie hungrig zum Sport. Allerdings will ich nicht meinen Bauch davor vollschlagen, deswegen sind eine Banane oder Joghurt eine super Lösung!
- Avocado. Ich liebe Avocado, egal ob im Sushi, auf Brot oder im Salat! Sie ist übrigens seeehr gut für die Haut. :-)
- Morgens kohlenhydratreich, abends kohlenhydratarm. Ich glaube, das hört man eigentlich öfter, dass das Frühstück besonders kohlenhydratreich sein sollte. Deswegen verzichte ich bei meinem Frühstück auch auf keine, damit ich den Tag gut durchstehe.
- Flüssige Nahrung. Flüssiges, z.B. Suppen oder Smoothies, begeistern mich unglaublich! Sie sind größtenteils gesund, sind fix zuzubereiten und machen schnell satt.
- Das Auge isst mit. Wenn ich mein Essen "schön" zubereite, es einfach hübsch aussieht, habe ich noch viel mehr Lust es zu essen! Deshalb nehme ich mir so viel Zeit es geht, um mein Essen ordentlich herzurichten, dann macht sowohl das Zubereiten, als auch das Essen gleich mehr Spaß.
- Nach dem Abendessen Zähne putzen. Damit ich nicht in die Versuchung komme, noch etwas nachts zu naschen. :-P

Ich hoffe also, dass sich viele Fragen eurerseits geklärt haben und dass ich euch einen kleinen Einblick geben konnte. Ich möchte um Gottes Willen nicht den Eindruck erwecken, ich würde jede einzelne Kalorienangabe mitzählen und wie eine Verrückte nur noch Obst und Gemüse essen, denn bspw. am Wochenende mache ich nahezu immer eine Ausnahme und gönne mir etwas richtig saftiges! :-D Ich würde mich außerdem auch sehr freuen, wenn ihr mir eure Tipps und Ratschläge mitteilt, denn auch ich kann ja noch eine Menge dazulernen. :-)

69 Kommentare

Mioli 14. April 2013 um 21:11

Ein toller Post mit vielen Tipps Vanessa :)
Ich ernähre mich seit längerem auch gesünder und kann das vollgestopfte Gefühl nach fettigem Essen gar nicht mehr leiden, das finde ich richtig ätzend!Antworten

Antonia 14. April 2013 um 21:18

Super Artikel - du hast zwar jetzt nicht viel neues erzählt, da im Grunde glaube ich jeder weiß wie man sich gesund ernährt aber ich finde du machst es genau richtig :)

PS: Ich würde es nicht so stehen lassen, dass Avocado wenig Kalorien hat! Sie ist zwar sehr gesund, aber sie enthält sehr viel Fett und 100g haben ca. 200kcal :P nicht vergleichbar mit etwa Schokolade aber auch nicht nennenswert als kalorienarmes Lebensmittel...Antworten

Anonym 14. April 2013 um 21:18

Hey :)
Unter dem Abschnitt "Low Carb" schreibst du, dass Nüsse/Avocados und halt alles andere wenige bis keine Kalorien hätte. Meinst du vielleicht Kohlenhydrate? Denn Avocados sind ja bspw extrem fetthaltig und somit durchaus kalorienreich.

Sonst sehr schöner, informativer Post, danke!Antworten

Anonym 14. April 2013 um 21:21

Sehr schöner Post, gesunde Ernährung ist wahnsinnig wichtig, gerade wenn man noch jung ist.
Allerding wundert mich deine Aufzählung in Bezug auf die kalorienarmen Nahrungmittel etwas. Nüsse und Milch enthalten doch relativ viel Fett:
100g Erdnüsse 560kcal, ein Glas Milch 112kcal
Das entspricht soviel wie ne Tafel Schokolade bzw. ein Glas Cola.

.
Antworten

Anonym 14. April 2013 um 21:29

Du weißt schon, dass 'Low-Carb' nicht kalorienarm, sondern Kohlenhydratreduziert heißt? Das ist nicht das Selbe!Antworten

Tina 14. April 2013 um 21:30

der Beitrag hat mich wirklich sehr motiviert. Dein Blog ist wirklich toll und du bist ein Vorbild für mich! :) Antworten

Anonym 14. April 2013 um 21:35

Sehr schöner Beitrag! Mich motiviert es sehr, weiter abzunehmen, und deswegen bin ich froh, dass du so einen Text geschrieben hast :-) Antworten

Helena 14. April 2013 um 21:40

Sehr interessanter Post - sollt ich mir auch mal zu Herzen nehmen :)Antworten

Chiara 14. April 2013 um 21:41

Obwohl ich schlank bin und essen kann was ich will ( Und das leider auch tue ), habe ich beschlossen in nächste Zeit mehr auf die Ernährung zu achten, da ich mich oft schlapp und unfit fühle, trotz ausreichend Schlaf. Leider habe ich nicht immer die Disziplin dazu, aber heute hab ich bspw. zum Frühstück zwei Gläser Multivitaminsaft, ein Vollkornbrötchen mit Käse, zu Mittag Gnochis mit Tomatensoße, Nachmittags ein Smoothie und ein Eis ^^ und gerade eben zwei Kräuterbaguettes mit Tomate und Basilikum ... Und natürlich viiiel trinken !
Möchte dir übrigens ein großes Lob zu deinem Blog ausprechen, lese seit knapp einem Jahr, wenn auch eher als stille Leserin, deinen Blog mit und weiß ihn sehr zu schätzen !
Liebe Grüße <3Antworten

Alice 14. April 2013 um 21:41

toller post gefällt mir sehr :-)
das cardio training habe ich nun fest im griff, bei der ernährung hapert es noch bei mir :-(Antworten

katiy 14. April 2013 um 21:44

wirklich toller post! grade jetzt wo sommer und urlaub nicht mehr lange auf sich warten lassen und ich die finger trotzdem so schlecht von der geliebten schokolade lassen kann, motiviert so etwas nochmal richtig:) übrigens klasse, wie gut du deine texte immer formulierst:)
liebste grüße♥Antworten

Vita Kranz 14. April 2013 um 21:48

Eine Sache, die ich versuche zu beherzigen ist: Das letzte Mal 4 Stunden vor dem Schlafengehen essen! Dann ist nämlich alles verdaut und kann nicht als Fett abgelagert werden :)

Danke für den tollen Post, hat mich wieder neu motiviert! Seit ich regelmäßig Sport mache und mich schon steigere, fange ich schon immer öfter an mich schlecht zu fühlen, wenn ich mal was Süßes esse :D Früher hatte ich das nie..

Liebe Grüße,
VitaAntworten

Franzi 14. April 2013 um 21:56

Danke für diesen tollen Beitrag ! Du hast mir viel Inspiration gegeben :-)Antworten

Anonym 14. April 2013 um 22:03

Ich hab vor einiger Zeit mal gelesen dass eine große Tasse heißes Wasser direkt nach dem Aufstehen den Stoffwechsel anregen soll und Heißhunger verhindert. Was soll ich sagen, mir hilfts!! Antworten

Vanessa 14. April 2013 um 22:05

Vielen Dank für das Aufmerksammachen! Ich habe keine Ahnung, warum ich so einen Stuss geschrieben habe, war vorhin wahrscheinlich etwas abgelenkt! :-)Antworten

Vanessa 14. April 2013 um 22:06

Ja, habe ich auch gemerkt! Kommt davon, wenn man nicht noch einmal drüber gelesen hat. ;-(
Aber dass die Avocado extrem fetthaltig ist, das war mir bekannt. Allerdings enthält sie unglaublich viele Vitamine und das ist es mir dann schon wert. =)Antworten

Libra 14. April 2013 um 22:07

Dahin möchte ich auch mal kommen! Stelle meine Ernährung schrittweise um, jedoch muss ich viele Kalorien zu mir nehmen, da ich einfach zunehmen will.
Die letzte Collage find ich super! Sehr aussagekräftig und richtig.Antworten

Anna Sofie 14. April 2013 um 22:21

Ein richtig schöner Post!:D
Und ich finde es gut, dass du ordentlich und einfach gesund isst und nicht hungerst um "schlank" zu bleiben und so:).
Und alle Fotos sehen sooo lecker aus.Antworten

giselaisback 14. April 2013 um 22:50

1. Foto - YUUUUUUUUUUUMMMY!

www.giselaisback.blogspot.comAntworten

♥ Natalie 14. April 2013 um 22:56

Gekochter Reis besteht zu 91% aus Kohlenhydraten. Dafür soll er aber sehr gut entwässern, was ihn gesund macht. (: Weil oben steht 'was keine oder nur wenig Kohlenhydrate enthält'. Ansonsten ein sehr guter Post! Ich beschäftige mich intensiv mit Ernährung, sodass der Post für mich jetzt nichts neues war, aber er ist sehr, sehr gut geschrieben und vor allem übersichtlich! Finde ich toll.
Ich benutze immer die kcal-Tabelle von fddb, die ist super! :D Da stehen halt auch Dinge wie der Fettgehalt, Zuckergehalt, Kohlenhydrat-Anteil usw. (:Antworten

JayBee 14. April 2013 um 23:38

super post. ich finde es gut das du aufzeigst das man sich nicht abhungern soll, sondern mit einer ernährungsumstellung (die auf für schlanke leute gut ist) und sport. viele denken ja man bekommt ein modelkörper indem man so gut wie nix mehr ist, viele sehen dahinter nicht den sport der oftmals schon reicht. ich werde mal versuchen mich mehr für fisch zu begeistern xD ich bin ja was das angeht mehr ein aal oder schillerlocken fan... obwohl ich weiß das ich mich mehr an lachs ran trauen sollte zwecks meines cholesterienwertes. danke für die tollen tipps :DAntworten

Anonym 15. April 2013 um 07:24

Super. Da kann ich mir ja gleich mal ein paar Tipp's hohlen :-)
Hast du klasse verfasst !Antworten

Lila Stein 15. April 2013 um 10:37

Ich denke auch, dass man, wenn man sich dauerhaft gesund ernährt, man nicht nur schlank, sondern auch fitter ist :) Das klappt auch meistens ganz gut bei mir...allerdings finde ich auch, dass man sich dann ab und an ruhig etwas anderes gönnen kann, denn von einer Mahlzeit ändert sich nichts :) Was ich allerdings nicht so mag ist tatsächlich die flüssige Nahrung. Ich finde, dass man sich dabei innerhalb kürzester Zeit eine ordentliche Nahrung an Kalorien zuführt, aber das muss eh jeder für sich entscheiden :)Antworten

Franzi 15. April 2013 um 11:02

Toller Post :) Ich versuche auch mich gesund zu ernähren und konnte mir von dir noch einige Tipps holen :) Echt klasse :) Ich würde mich freuen, wenn du auch in Zukunft weiter auf das Thema Sport und Ernährung eingehst :)

Liebe Grüße!Antworten

Vivien 15. April 2013 um 13:08

Ein toller und liebevoll verfasster Post, ohne viel "trainiere 24/7 und faste" .. hört sich machbar und angenehm an. Nicht dass ich es darauf anlege, ich ernähre mich größtenteils gesund und mache Sport, trotzdem sind noch viele Dinge da, auf die ich gut verzichten können sollte :D Nun ja, wie auch immer.
Ps: meinst du nicht evtl. "morgens kohlenhydratreich, abends kohlenhydratARM"? :) oder irre ich mich? Man soll doch abends eher nicht Kohlenhydrate in sich reinstopfen, oder? (Wobei ich ein schlechtes Beispiel bin, da ich tagsüber eher wenig esse und dann abends richtig zu Abend esse)..

Liebe Grüße und weiter so!Antworten

Laura 15. April 2013 um 14:15

- Morgens kohlenhydratreich, abends kohlenhydratreich.
.. aber das stimmt doch nicht oder? hast du dich verschrieben und wolltest kohlenhydratarm oder so etwas ähnliches schreiben?Antworten

Vanessa 15. April 2013 um 15:16

Jap, hab mich verschrieben, danke! :-)Antworten

chrissi 15. April 2013 um 16:20

Super Post, du hast echt alle wichtigen Sachen auf den Punkt gebracht!
Ich mache zwar schon viel Sport, aber auf meine Ernährung achte ich eigentlich weniger, aber du motivierst mich dann doch ganz schön ;)
Ich nehme mir jetzt mal vor, in nächster Zeit gezielt drauf zu achten (mal sehen, ob ich das schaffe :D)

Liebe Grüße! :)

http://mira-cled.blogspot.deAntworten

Anonym 15. April 2013 um 16:22

sehr hilfreicher post :) du hast mich sehr motiviert!Antworten

summerlisa14 15. April 2013 um 17:38

Du motivierst mich mehr auf meine Ernährung zu achten ;)Antworten

Anonym 15. April 2013 um 17:47

Schöner Post.<3 Antworten

Janina 15. April 2013 um 18:05

Ein sehr sehr toller und schöner Post, wirklich interessant! :) Ich finde dass das Them Ernährung in den letzten Monaten auch viel wichtiger geworden ist und mann kann gut sehen, dass sich echt viele Blogger dadrüber gedanken machen und Posts dazu verfassen! :) schöööööööön :-*Antworten

Marie K. 15. April 2013 um 18:26

Sehr hilfreicher Post! :)
Was meiner Meinung nach auch immer motivierend ist, sind "thinspiration"-Blogs, wie zum Beispiel der hier:

http://fitspirationmymotivation.tumblr.com

Liebe Grüße,

http://maskingyoureyeswithtape.blogspot.deAntworten

Anonym 15. April 2013 um 19:08

Ein toller Post! :)Antworten

Anonym 15. April 2013 um 19:27

Wahnsinnig toller post! Ich finde du hast so eine gute figur, um die dich echt viele beneiden. Ich hätte auch gerne so einen Körper wie deinen. Denn ich selbst finde mich-was man eher weniger hört- viiiiel zu dünn und nehme auch nicht zu, egal was ich mache.. zu gerne würde ich mich gesünder ernähren, doch dann nehme ich nur noch mehr ab:/Antworten

Anonym 15. April 2013 um 20:07

eine tolle motivation :D
ich liebe es, mich gesund zu fühlen (durch Sport und gesunde Ernährung)
Seit ich mich gesund ernähre, kann ich mich in der Schule besser konzentrieren.
Zum Schluss noch eine Frage, ich glaube du hattest mal eine Art Blackberry, also du weißt schon, so mit einer Tastatur und so. Könntest du mir so etwas empfehlen?
Es wäre lieb, wenn du mir den Link zu diesem Handy schicken könntest, das du hattest!
Dankeschön :OAntworten

Anonym 15. April 2013 um 21:10

Man sieht, dass es dir nicht vordergrundig um die Figur, sondern um deine Gesundheit geht. Ich finde, sobald man diesen Punkt begriffen hat, ist es viel einfacher seine Ernährung umzustellen. Schließlich geht es um die eigene Gesundheit, ich will niemandem gefallen, ich möchte einfach fit und gesund sein. Und sleeping well find ich am wichtigsten, nach einer schlaflosen Nacht ist der Tag nämlich auch mies :(Antworten

Anonym 15. April 2013 um 21:39

Liebe Vanessa,
Was ist cardiotraining, wofür ist es da und macht es schlanker?. Kannst du vielleicht auch andere workouts empfehlen, die schlanker machen?.

LGAntworten

Jasmin 15. April 2013 um 21:48

Toller Post,motiviert total und da sind echt gute Tipps dabei!
Werde ich jetzt auch mal ein bisschen ausprobieren,danke!:))

http://summerrrain.blogspot.de/Antworten

leesah 15. April 2013 um 23:47

Der Post ist supppppper! Danke! Ich finds toll, dass zurzeit im Internet so viel über Ernährung und Fitness berichtet wird, denn das motiviert und erinnert mich immer wieder daran auf meine Gesundheit zu achten, wenn ich 'schwache Momente' habe. Ich bin vor einiger Zeit bei Instagram auf den Account einer Ernährungsberaterin gestoßen, die tolle Bilder und Rezepte veröffentlicht, schau doch mal vorbei :) http://myhealthydish.com/Antworten

DEKOVIBE 16. April 2013 um 00:01

Hallo Vanessa (schöner Name)!

Dein Blog ist total schön, gefällt mir richtig gut wie du schreibst und die Bilder sind auch sehr cool! Bist ne Süße, aber das weisst du ja sicherlich selbst schon :-)

Ich war heute bestimmt nicht zum letzten mal hier ... ich folge dir jetzt und bin sehr gespannt auf deine Postings;-)

XOXO
DIe DekovibeAntworten

Madame Chocié 16. April 2013 um 00:54

Von welchen Blogs hast du deine Rezepte? :)
Lg :>Antworten

Nike Isabell 16. April 2013 um 11:40

magst du vielleicht mal welche von deinen rezepten posten? das würde mich sehr interessieren!!! :)Antworten

josi 16. April 2013 um 15:34

Hört sich alles super an!:)
Bist du eigentlich noch Vegetariererin?
♥ http://apricotspie.com/Antworten

Rieke. 16. April 2013 um 16:43

Haha, durch dich als Vorbild, werde ich meine Ernährung bisschen umstellen! :D Dankeschön. *-*Antworten

Anonym 16. April 2013 um 16:51

sehr schöner post :) ich hab noch ne frage an dich. du gehst doch im fitnessstudio zu verschiedenen workouts :) wie lange dauern die so und welche machst du? :)Antworten

Anonym 16. April 2013 um 17:33

meeeeehr von solchen blogs!*-*' Haha,du motivierst mich so richtig!:) mach weiter so!;) Antworten

Anonym 16. April 2013 um 18:08

Liebe Vanessa,
was ist Cardiotraining und macht es schlanker?? Kannst du auch andere TRainings empfehlen, die schlanker machen??

LGAntworten

Vi 16. April 2013 um 21:23

Hast du das Buch zu Low Carb gelesen?:)Antworten

Anonym 17. April 2013 um 15:45

Richtig gut geschrieben! Du bist wenigstens eine, die sich nicht runterhungert, sondern trotzdem ausgewogen isst, find ich super! :)Antworten

ThuThuy 17. April 2013 um 18:32

hey (: der post hat mich selber zum nachdenken gebracht. ich hab beschlossen mich jetzt auch besser und gesünder zu ernähren. außerdem habe ich in einem post deine rezepte zum 'homemade salad' und 'homemade burger' verlinkt. wenn ich den post wieder rausnehmen soll sag bescheid ((: hier der post:
http://the-art-of-daydreaming.blogspot.de/2013/04/healthy-food.html

liebe grüße , ♥

http://the-art-of-daydreaming.blogspot.de/Antworten

Anonym 17. April 2013 um 20:59

Hey :)
Ein paar Posts weiter unten hast du ein Bild, auf dem du einen Knabberteller mit Gurke, Möhren und Kohlrabi fotografiert hast und daneben ist ein Dip. Was ist das für ein Dip? Hast du den selbst gemacht? Ich freu mich über eine Antwort, ich esse sowas nämlich auch total gern, aber ich habe noch keinen richtig guten Dip dazu gefunden.
Super schöner Blog übrigens, ich verfolge ihn schon ziemlich lange und freue mich immer total über was neues!
Liebe Grüße,
Nasti ♥Antworten

carmus carmen 17. April 2013 um 21:05

schöner Post die Sachen sehen echt lecker aus :)
http://carmuscarmen.blogspot.com/Antworten

Patricia ♥ 18. April 2013 um 17:51

Dein Post hat alles drin was gesund ist und hoffentlich werden viele davon inspiriert und motiviert ;)

Liebe Grüße,
allthatglittersnotgold.blogspot.comAntworten

Pady 18. April 2013 um 21:12

Was ich gelernt habe ist, dass am Abend Obst und Gemüse nicht gut sind für den Körper, wenn dann gekochtes Gemüse. Da unser Magen und Darm ab ca. 17 oder 18:00 Uhr zu arbeiten aufhört und dann das ganze Essen bis zum nächsten Morgen im Magen liegt und nicht verdaut wird.
Toller Post ! :)

Liebste GrüßeAntworten

Anonym 19. April 2013 um 18:08

postest du nicht mehr? :(Antworten

Kerstin 19. April 2013 um 21:25

Dein Essen sieht richtig zum Anbeißen aus. :) Eine gesunde Erährung ist wirklich das A und O. Versuche auch immer sehr gesund zu essen, aber das kann ich leider nicht immer durchsetzen. :/
Viele Grüße!Antworten

Anonym 20. April 2013 um 10:10

Hey wollte mal fragen ob du den link von dem ebay angbot geben kannst wo du dein schwarzes "nest" iPhonecase gekauft hast :)Antworten

Thao H. 20. April 2013 um 12:59

http://www.youtube.com/watch?v=aGBxrTOGzzA

Low Carb Rezepte findest du vorallem auf Youtube. Ist meine Lieblingsyoutuberin, sie hat noch andere gesunde Rezepte (:


http://www.dontaskme-thao.blogspot.de/Antworten

Anonym 20. April 2013 um 14:25

bitte neuer post !! :((((Antworten

Vanessa 20. April 2013 um 15:35

Der Dip ist ganz einfach zuzubereiten: 100g Pesto Rosso, 200g Frischkäse, kräftig würzen und zwei Spritzer Zitronensaft dazu! :-) Reicht etwa für 3 Portionen.Antworten

Vanessa 20. April 2013 um 15:37

Danke! :-) Also ein Workout dauert bei mir etwa 2 Stunden. Kommt immer darauf an, ob ich einen Kurs im Fitnessstudio besuche, aber meinen Trainingsplan mache - ein Kurs geht immer 1 Stunde (da koppel ich immer einen Cardio- und Kraftkurs) und wenn ich normal an die Geräte gehe etc. brauch ich etwa 1,5 - 2 Stunden.Antworten

Vanessa 20. April 2013 um 15:38

Cardiotraining ist Ausdauertraining! :-) Ich würde nicht behaupten, dass es gleich schlanker macht, aber es ist extrem gut für deine Ausdauer und deinen Herzkreislauf. Um schlanker zu werden, muss man ganz fleißig Kraft- und Ausdauertraining machen und sich gesund ernähren.Antworten

Vanessa 20. April 2013 um 15:38

War die letzte Woche sehr eingeengt durch die Schule, aber ich poste morgen wieder! =)Antworten

Thao H. 20. April 2013 um 17:13

Nüsse haben gesunde Fette und sind reich an Nährstoffen, sowas kann man doch nicht mit Schokolade vergleichenAntworten

Anonym 20. April 2013 um 21:24

Danke! :)Antworten

wibke bubu 29. April 2013 um 12:49

Schöner Artikel über gesunde Ernährung! ich bin völlig deiner Meinung, Diäten bringen nix, man muss langfristig was ändern, dann wird man sich auch insgesamt besser fühlen. Wenn du nach gesunden rezepten suchst kannst du gerne mal bei mir vorbei schauen!
LG Wibke
http://aboutamodelslife.blogspot.de/Antworten

The Girl Behind the Purple Door 22. Mai 2013 um 20:48

Was isst du dann so zum Frühstück? (:

Und ich mag deinen Blog sehr! (:

Alles Liebe
http://thegirlbehindthepurpledoor.blogspot.chAntworten

Anonym 19. August 2013 um 15:48

Hallo Vanessa,

also erst einmal: Du bist total hübsch und hast eine super Figur!

Der Post ist wirklich hilfreich, weil auch ich mich immer gesünder ernähre und weiterhin auch ernähren will und dafür immer wieder gerne nach Tipps suche.
Sport ist für eine gesunde Lebensweise ja auch sehr wichtig und Du sagtest ja, dass Du ins Fitnessstudio gehst.. Leider habe ich nicht die Möglichkeit zu so etwas. Hättest Du vielleicht Tipps wie ich mich trotzdem fit halten kann? Egal ob Übungen zu Hause oder sonstiges.

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen. (:

Liebste Grüße.Antworten

Hinterlasse einen Kommentar Vielen Dank für deinen Kommentar!
Kommentare, welche Beleidigungen, Spam oder andere anstößige Inhalte enthalten, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.