For you about me

11. Januar 2013 17:33

Ich werde erwachsen.

Früher tobte ich im Kindergarten, warf mich nachmittags vor den Fernseher, schaute heimlich immer mehr als mir erlaubt war, denn Mama und Papa waren arbeiten. Ich habe Angela Anaconda geliebt, sie war meine Heldin – witzig, klug, fair. Ich schnitt meiner Barbie die Haare und versuchte Bilder zu malen, ich kann es bis heute immer noch nicht. Ich war sehr gern auf dem Eis, ich habe es geliebt. Meine kleine Schwester wollte ich ständig wecken, weil diese immer vor mir einschlief. Am Wochenende baute ich mit meiner Cousine Buden, ich war sehr oft schwimmen, ich war Drachensteigen und manchmal war ich mit meinen Eltern und meiner Schwester bei McDonalds, das war besonders toll. Obwohl ich das Essen im Kindergarten auch lecker fand.
Und dann ging ich in die Grundschule, lernte neue Freunde kennen, musste mal Hausaufgaben erledigen. Ich lernte lesen, schreiben, rechnen, Englisch sprechen, sägen, gärtnern. Mein liebstes Buch war das Doppelte Lottchen von Erich Kästner, meine damaligen Fernsehhelden die Clique der Disney’s Großen Pause.
Auf dem Gymnasium hat sich schließlich alles irgendwie geändert. So grob, so schnell, dass ich fast überfahren wurde. Plötzlich waren da Geografie und Biologie, von denen ich noch nie etwas gehört hatte. Plötzlich fingen die Mädchen an, sich für die Jungs zu interessieren. Bravo und Co. wurden meine neue Leselektüre, das waren noch Zeiten! Ich fing mich an zu schminken, meine Augenbrauen zu zupfen, meine Klamotten selbst zu kaufen.
Und diese Zeit ist so rasend schnell an mir vorbeigezogen, sie hat mich fast überholt, dass ich gar nicht mitbekommen habe, wie ich nach über 17 Jahren zu einem reifen Menschen herangewachsen bin. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie meine Mutter mir einst zu meinem 17. Geburtstag am Morgen sagte: „Es hat so lang gedauert dich bis hierhin großzuziehen.“ Ich merke, wie meine Gedanken ernster werden. Ich bin viel mehr voller Sorgen als vor 10 Jahren. Ich habe Angst, habe Mut, habe Selbstvertrauen und Selbstmisstrauen. Aber ich bin stark, ehrgeizig, selbstständig und zuverlässig. Das war ich im Alter von 7 ganz bestimmt noch nicht. Auch nicht mit 13 oder 14 oder 15, aber mit 17 Jahren denke ich, dass ich es nun wirklich bin.
So schnell ist die Zeit vergangen, dass ich nächstes Jahr die Schule beende und mich hoffentlich in eine Uni stürzen werde. Ich fahre Auto, ich denke über meine Zukunft nach. Ich schreibe, ich mache anderen Mut und andere machen mir Mut.
Es ist so schwer in diesem hektischen Zeitalter sich selbst noch wahrnehmen zu können, welchen Veränderungen man selbst sich aussetzt. Was für Phasen man durchläuft – ich habe die Zeit der Pubertät nicht mal mehr richtig in Erinnerung. Aber zum Glück, zum allergrößten Glück, gibt es Worte. Wunderbare Worte, die festzuhalten möglich sind und die uns nie vergessen lassen könnten, was wir alles erlebt haben. Denn Worte sind für die Ewigkeit.

Ich werde erwachsen.
Heute nur ein kleiner Text, vielleicht gefällt er euch. Vielleicht aber auch nicht, vielleicht denkt ihr selber darüber nach, wie unfassbar schnell ihr euch in solche wunderschönen Schmetterlinge verwandelt habt. Love, V ♥

43 Kommentare

Patricia ♥ 11. Januar 2013 um 18:08

Die Clique der Disney's Große Pause! <3 W
ie schön du es geschrieben hast. Obwohl es dein Lebenslauf ist, können wir alle darauf beziehen. Langsam erwachsen werde, aber doch zu schnell...

Liebe Grüße,
allthatglittersnotgold.blogspot.com Antworten

Anonym 11. Januar 2013 um 18:11

Du bist so toll! Und Du hast so verdammt Recht damit!Antworten

Anja 11. Januar 2013 um 18:43

Der Text ist dir wirklich toll gelungen!
Liebe Grüße,AnjaAntworten

Michi 11. Januar 2013 um 18:44

besser hätte ich es auch nicht sagen können! Antworten

Anonym 11. Januar 2013 um 19:16

wunderwunderschöner text! respekt! :)Antworten

Isabel 11. Januar 2013 um 19:22

Sehr schöner Text! Ich bin zwar noch nicht ganz so alt wie du, aber mir geht es ähnlich. In einem Augenblick kämmt man den Barbies noch die Haare und im nächsten schaut man dem Ernst des Lebens ins Gesicht. Würde mich freuen wenn du öfter solche Texte schreibst :)

Liebe Grüße!
www.psyche-delicious.blogspot.deAntworten

Dora U. 11. Januar 2013 um 19:24

Wow , echt toller Text.
Hab gerade echt nachgedacht wie mein Leben später so sein wird.
Ich werde in 16 Tagen 14 und wenn ich daran denke, dass du schon 17 bist und was du alles schönes erlebt hast , freu ich mich eigentlich auf die Zukunft :-) Ich finde , dass du irgendwie ein total tolles Leben führst und du bist echt hübsch. Kannnst echt stolz auf dich und dein Leben sein :-)Antworten

Mona 11. Januar 2013 um 19:38

ui das bild ist sooo süüß :33Antworten

Johanna Eitner 11. Januar 2013 um 20:01

Wow richtig gut geschrieben :))
und das bild ist sowas von schön!!!
Antworten

Laura Ho 11. Januar 2013 um 20:10

toller Text! und es stimmt, das Leben zieht an einem vorbei.
Disneys Große Pause habe ich geliebt! :)

http://laurelyli.blogspot.de/Antworten

Anonym 11. Januar 2013 um 20:12

Toller Text!Hast du eig. schon den Führerschein?:)
Und wieso ist dein FS-Account deaktiviert?:(

Lg <3Antworten

Anonym 11. Januar 2013 um 20:22

du hast ein händchen für solche tollen emotionalen texte!:-)
Da du dein formspring deaktiviert hast, habe ich neine frage an dich, unzwar denk ich da wirklich drüber nach, wie die zukunft aussieht. stell dir vor sie wird so katastrophal, dass man überhaupt nicht damit fertig wird. Hast du angst vor deiner eigenen zukunft? weißt du schon genau wie sie aussehen wird? oder zweifelst du auch noch an einigen dingen
viel liebe grüüß!!:))Antworten

M. 11. Januar 2013 um 20:31

Ein Wundervoller Text der einen sehr zum nachdenken bringt!
Die alten Zeiten waren sehr schön, aber die neuen Zeiten werden es auch sein. Wir werden zwar immer älter und vermissen die Kindheit sehr, aber in jeder Zeit steckt etwas Wundervolles! ♥
Full of InspirationAntworten

Anonym 11. Januar 2013 um 21:13

wundervoller text! hat mich echt nachdenklich gemacht..

Ich liebe deinen Blog mit deinen ganzen Gedanken und Erfahrungen, die du hier kundtust.
Auch dein Zimmer ist immer wieder eine Inspiration für mich :) danke dafür, bester blog <3
hab keinen account, muss von daher anonym machen.. love, sarahAntworten

Emma 12. Januar 2013 um 00:13

Der Text ist wunderbar. Genau dieses Gefühl habe ich in letzter Zeit. Das Leben rast an mir vorbei. 1 Jahr, 2 Jahre, 3 Jahre. Ich habe Angst nicht zu leben und am allermeisten davor, zu vergessen.Antworten

*la fille blonde 12. Januar 2013 um 09:02

Toller Post :)Antworten

Vanessa 12. Januar 2013 um 10:23

Danke! :-)
Nein, ich mache ihn in wenigen Wochen und habe sehr Angst, dass ich durchfallen werde. :-( Und Formspring habe ich deaktiviert, weil es da neue Richtlinien gab und es mich sowieso genervt hat.

Liebe Grüße
Antworten

Vanessa 12. Januar 2013 um 10:25

Vielen Dank! =) ♥
Ich habe keine Angst, ich empfange meine Zukunft eher mit offenen Armen, weil ich Pläne habe und nicht unentschlossen bin. Allerdings habe ich oft Bedenken, dass es alles gar nicht so sich ereignen wird, wie ich es mir jetzt noch vorstelle - man weiß ja nie, was kommen wird.
Antworten

Theresa Smeister 12. Januar 2013 um 10:40

Wie immer ein toller Text und wie immer hast du 100% Recht und sprichst mir aus der Seele! :)
xoxoAntworten

Julia 12. Januar 2013 um 11:17

wunderschöner text!!! hat mich echt zum nachdenken gebracht.. fühle mich seit dem letzten jahr genauso...Antworten

Anonym 12. Januar 2013 um 11:18

Du triffst es mit dem kurzen text komplett auf den Punkt hammer!Antworten

Sabrina 12. Januar 2013 um 11:31

Der Text gefällt mir sehr :)
Die Zeit vergeht echt rasend schnell...Antworten

Amy 12. Januar 2013 um 11:59

Wunderschöner Text. Du beindruckst mich jedes Mal, wenn ich deine Texte lese. Mir kommt es auch so vor, dass die Zeit rasend schnell vorbeigerannt ist. Man glaubt immer, dass die Zeit so langsam vergeht. Aber plötzlich ist man erwachsen und steht auf eigenen Beinen.
Ein wirklich toller Post. :)Antworten

Lila 12. Januar 2013 um 12:15

Achja, wie Recht du da doch hast.. aber glaub mir, das ist erst der Anfang.. ich bin jetzt 24 und eigentlich hab ich gestern erst meinen 18. Geburtstag gefeiert.. die Zeit vergeht mit jedem Jahr noch schneller und egal was man tut.. man kann sie nicht stoppen!!Antworten

Dachboden 12. Januar 2013 um 13:40

wunderschönes bild und vor allem wunderschöner text!Antworten

Vika 12. Januar 2013 um 13:43

Ich liebe deinen Schreibstil und deine inspirierenden Texte. Man kann sich gut mit deinen Texten und auch mit dir selbst identifizieren. Ich denke, dass du besonders für viele jüngere ein Vorbild bist, da du hier auf diesem Blog so viel positive Energie ausstrahlst, zu dir und deinem Leben stehst, Ziele und Träume hast und andere immer wieder ermunterst. Ein großes Lob an dich, für mich kommst du mit deinen 17 Jahren definitiv sehr reif und erwachsen rüber. Mach weiter so!
Übrigens: Du wirst deinen Führerschein schon packen! Selbst wenn du durchfallen solltest, das ist noch lange kein Todesurteil. Ich selbst bin 2 mal durchgerasselt und war echt fertig, aber ich bin wieder aufgestanden und habe gekämpft, beim 3 mal hat es dann geklappt :) Viel viel Glück <33333

LG, VikaAntworten

Vita Kranz 12. Januar 2013 um 13:57

Ein wunderbarer Text!
Wirklich gut geschrieben und so wahr :)Antworten

Anonym 12. Januar 2013 um 16:22

deine texte sind furchtbarAntworten

ThuThuy 12. Januar 2013 um 17:11

du könntest wirklich schriftstellerin werden ! dein
schreibstil ist unglaublich gut ! (: & der text bringt einen
wirklich zum nachdenken ..

lg , thuthuy ♥

http://the-art-of-daydreaming.blogspot.de/Antworten

Anonym 12. Januar 2013 um 17:25

Der Text ist wunderschön.
:))Antworten

Anonym 12. Januar 2013 um 21:41

mit was hast du eig deine haare so hinbekommen ?
also diesen ombre-look ? ich habe auch schwarzes haar, finde aber
keine produkte mit denen man das machen kann. & wenn du es beim friseur gemacht
hast : wie viel hat es gekostet ? (:

würdest mir echt weiterhelfen , lg ((:Antworten

Elena 12. Januar 2013 um 21:46

Schöner Text!Antworten

Jenni 13. Januar 2013 um 18:25

so beautiful :)Antworten

SEDUCED BY FASHION 13. Januar 2013 um 19:10

Die Weste ist echt toll !:)Antworten

Inga 13. Januar 2013 um 21:32

Kann mich an die Zeit der Pubertät nicht mehr erinnern? Mensch du bist noch mittendrin mit 17...Antworten

Mimi 13. Januar 2013 um 21:44

schöner text :) du sollstest vllt geschichte schreiben und dann die bücher verkaufen xDAntworten

Vanessa 13. Januar 2013 um 21:52

Das war mir ziemlich klar, das mindestens Einer so einen Kommentar schreiben würde! :-D Also meiner Meinung nach bin ich seit einiger Zeit aus der Pubertät heraus, das merkt man ja selbst irgendwie am besten.Antworten

Vanessa 13. Januar 2013 um 21:54

Meine Freundinnen haben mir meine Haare gemacht, weil ich Angst hatte, dass der Friseur zu aggressive Farben verwendet, denn ich wollte es ja doch eher natürlich haben. =) Jedenfalls haben wir für den Ombré-Look diese Farbe von L'oréal Paris Preference genommen mit der Bürste, das ging eigentlich total super. Allerdings musste ich zwei Mal färben wegen meiner dunklen Haare. :-)

Liebe Grüße
Antworten

Any 14. Januar 2013 um 16:39

Wow wirklich schön! Und beeindruckender Header!:)
Liebst Any :)Antworten

sassi 14. Januar 2013 um 19:47

Toller Text :) Antworten

Anonym 17. Januar 2013 um 01:35

Ja ja mit 17 dachte ich auch ich waer endlich erwachsen... Warte noch ein paar Jahre ;-) Es wird noch so viel geschehen was dich aendern wird.Antworten

Felise 19. August 2013 um 17:14

Ich klicke mich gerade durch deinen Blog und habe diesen wunderbaren Post entdeckt. Kompliment dafür! ♥ Antworten

Anonym 31. August 2013 um 15:05

Woher ist die Veste und was für eine Camera benutzt du? Toller Blog :)Antworten

Hinterlasse einen Kommentar Vielen Dank für deinen Kommentar!
Kommentare, welche Beleidigungen, Spam oder andere anstößige Inhalte enthalten, werden nicht veröffentlicht und sofort gelöscht.