Roll Necks & Ripped Jeans

25. März 2015 10:33

Servus ihr Lieben,

Leider musste ich meine Spiegelreflexkamera in Passau lassen, weil sie einfach weder in meine Handtasche, noch in meinen großen Koffer reinpasste. Stattdessen habe ich, wie immer, meine Vlogging-Cam bei mir und natürlich mein Handy; deswegen wird es hier eine Weile lang nicht so tiefenscharfe Bilder geben. Aber dafür habe ich mir ja auch u.a. meine Kompaktkamera vor über einem Jahr damals angeschafft. :-)

Heute seht ihr ein Outfit, welches ich letztes Wochenende in München zum Shoppen anhatte. Ich bin so froh, dass es endlich wieder wärmer geworden ist und ich seither jeden Tag Sneakers tragen kann. Was ich mir Schönes bei Oberpollinger gekauft habe, zeige ich euch mal in einem anderen Post, falls ihr Interesse habt. Übrigens kriege ich in der letzten Zeit häufiger Mails und Nachrichten über Topshop-Hosen - ich schätze, weil ich sehr häufig welche trage. :-D Seitdem ich meine allererste Hose von Topshop in London kaufte, habe ich seither meine Hosen nur noch von da aufgestockt, weil München ja über eine kleine Topshop-Abteilung verfügt. Ich finde sie bequem, qualitativ hochwertig und um Längen besser als die gehypten Hollister-/ Abercrombie-Hosen, weil sie viel mehr zu meinem Klamotten-Stil passen. Sie sind edgy, es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und die perfekten Längen, OMG! Die meisten Modelle kosten ca. 50 Euro. =)

Zuletzt möchte ich gegenüber den Angehörigen der Betroffenen vom Germanwings-Absturz mein ganzes Beileid aussprechen.


Pullover Bershka | Jacke Oasap | Hose Topshop | Sneakers Nike iD

Black & Lace

23. März 2015 15:43

Hallo ihr Schönen,

Seit gestern Nacht bin ich wieder in Dresden angekommen! Das fühlt sich natürlich toll an, wieder zu Hause zu sein, aber so recht weiß ich noch nicht, was ich 3 Wochen lang machen soll. Ich werde bestimmt 2 Wochen davon einfach nur auf der Couch gammeln, bevor das Studium wieder beginnt und ich auch arbeiten gehen muss. :-D
Ich werde mich die nächsten Tage erstmal wieder mit einigen Freunden treffen, am Wochenende kommt Donny auch nach Dresden und außerdem werde ich wahrscheinlich mit den Mädels feiern gehen. Ich hab so Bock auf Party! Ich bin seit Silvester nicht mehr feiern gewesen und habe seitdem auch keinen Schluck Alkohol mehr angerührt, weil einfach keine Gelegenheit dafür war. Aber die nächsten Wochen werde ich das alles, denke ich, nachholen, weil ich einfach so in Party-Laune bin, haha.

Ansonsten gibt's heute nicht gerade die besten Bilder von mir, aber ich finde, man kann ganz gut erkennen, wie schön der Kimono einfach ist. Love! Wir hören uns später & ich wünsche euch einen schönen Nachmittag. :-)



Top (hier) & Kimonmo (hier) via Sheinside, Hose von Topshop

Your Illustrations

19. März 2015 18:00

Heute wollte ich euch die Zeichnungen hier zeigen, die mir zugeschickt wurden, als ich Hilfe für den neuen Header benötigte. Ich hätte niemals gedacht, dass ich so viele Nachrichten darauf bekomme - alle waren einfach so hilfsbereit! Letztendlich habe ich diese fünf Arbeiten erhalten, aber ich denke der Zeitpunkt, an dem ich die Illustration brauchte, war auch wirklich sehr schlecht gewählt von mir (Ende Januar).

Natürlich konnte ich mich leider nur für eine Zeichnung entscheiden und welche das gewesen ist, konntet ihr ja jetzt die letzten Tage schon im Header sehen. Trotzdem wollte ich von Anfang an alle Sachen auf dem Blog zeigen, die in meinem Posteingang gelandet sind. Ich habe eine kleine Collage zusammengestellt und darunter jeweils die Instagram- oder Facebook-Accounts von den jeweiligen Mädels verlinkt. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch die Zeit nehmt und bei ihnen mal vorbeischaut! =)



- (1) by Luisa (@lu_sfm) - (2) by Nana (@nana_hocke) -
- (3) by Yvonne (@cherryvonne10) - (4) by My Ngoc (@mnvu) -


by YING ILLUSTRATION

Spring Lover

17. März 2015 16:00

Hallo meine Schönen!

Ich finde das Wetter zur Zeit einfach nur traumhaft und hoffe, dass damit der kalte Winter endgültig vorbei ist. Gestern haben Donny und ich die Sonnenstrahlen genutzt, um rauszugehen. Wir waren ein wenig in der Stadt unterwegs und außerdem im Kino "Cinderella" anschauen. Märchen + Disney = PERFEKT! Manchmal kann man auf diese Weise seine Kindheitserinnerungen wieder aufwecken. :-)

Die nächsten drei Tage muss ich leider wieder arbeiten, aber Freitagabend werde ich schon nach München fahren und dort das Wochenende verbringen. Am Sonntag fahre ich dann von dort aus endlich wieder nach Dresden zu meiner Familie und meinen Freunden heim - darauf freue ich mich schon riesig.

Zum heutigen Outfit: Meine derzeitige Lieblingskombination! Ich liebe einfach diese langen Cardigans und 'Ripped Jeans' sowieso. Wie gefällt's euch?




Top (hier), Jacke Sheinside | Cardigan Forever 21 | Hose Topshop | Schuhe H&M | Tasche MK

New Blog Design

15. März 2015 11:47

YEAH, endlich ist es so weit! Seit Januar haben Sabrina und ich an einem neuen Layout für meinen Blog gearbeitet - heute könnt ihr das fertige Ergebnis sehen. Genauer gesagt hat sie meine Vorstellungen codiert und virtuell umgesetzt, denn meine HTML- und CSS-Kentnisse gehen nicht allzu weit, haha. Wenn ich mich nicht verzählt habe, müsste es nun das dritte Mal in Folge sein, bei dem sie mir dieses Design auf die Beine gestellt hat. Ich war wie immer mehr als zufrieden und falls ihr noch mehr Fragen bzgl. der Arbeit Sabrinas habt, dann schaut hier auf ihrer Homepage Carry Design vorbei!

Nun zum Layout an sich: Ich hatte, bevor ich meine erste Mail mit konkreten Wünschen an Sabrina schrieb, mit dem Gedanken gespielt, zu Wordpress zu wechseln. Ich dachte nur oberflächlich darüber nach und nach dem Abwägen von Pro und Contra fühlte sich das Ganze irgendwie nicht richtig an. Ich bin also, wie ihr sehen könnt, immer noch bei Blogger und das war eine gute Entscheidung. Alles andere wäre viel zu überstürzt gewesen, denn ich fühle mich komischerweise nach jahrelangem Bloggen noch nicht für diesen Umzug bereit. Falls ich überhaupt jemals umziehen werde.
Das neue Design ist meines Erachtens moderner, minimalistischer und insgesamt vielleicht erwachsener. Bisher konnte ich mich nie von einem Blog-Design in Rosé und Weiß trennen, wieso auch immer. Aber besonders im letzten Jahr hat sich mein Stil in Bezug auf Klamotten etc. so stark verändert, dass ich das Gefühl hatte, ein ganz neues Design musste her. Das Ergebnis lässt sich sehen, oder was meint ihr?

Besonders auf den neuen Header bin ich sehr stolz! Sabrina hat mir hier Wiedererkennungswert geschaffen und außerdem steckt ein Teil von euch drin. Ich bat vor vielen Wochen auf Instagram um Hilfe, weil ich eine Illustration in meinen neuen Header integrieren wollte. Ganz tolle Arbeiten (aber dazu später mehr) sind bei mir eingetroffen und letztendlich habe ich mich dann für die Arbeit von Tingting entschieden. Ansonsten findet ihr nun oben in der Navigation das Archiv und die einzelnen Kategorien, anstatt in der Sidebar.


Ich möchte diesen Post auch gerne dafür nutzen, um mal auf meine Social Media Accounts einzugehen. Die Buttons bzw. Links dafür findet ihr in der Sidebar! Ich fange vielleicht mal mit Instagram an; da findet ihr mich unter "vanibeee". Bei Twitter heiße ich "ms_teenagekicks". Auf beiden Plattformen bin ich am aktivsten und ich würde mich natürlich riesig freuen, wenn ihr mich weiterhin in meinem Alltag begleitet. :-) Übrigens findet ihr mich auch bei Snapchat unter "teeenagekicks" - habe mein Profil dort erst vor wenigen Tagen richtig öffentlich gemacht, denn eigentlich habe ich bisher Snapchat nur privat genutzt.

Als nächstes möchte ich euch meinen Youtube-Channel MissTeenageKicks vorstellen. Dort haben wir eigentlich schon eine kleine Community und besonders gern schauen sich meine Zuschauer die Vlogs an (was ich meistens nicht nachvollziehen kann, haha). Ich versuche wöchentlich ein Video hochzuladen, das gelingt mir natürlich nicht immer. Aber vielleicht interessiert es den einen oder anderen und ihr schaut auch dort mal vorbei. :-)

Dann meine Facebook-Fanpage, die ich in der letzten Zeit sehr hängen lassen habe! Das will ich ändern, aber habe das Gefühl, dass Facebook nicht mehr so häufig genutzt wird, wenn ich v.a. mein eigenes Verhalten daran festmachen kann. Und als letztes möchte ich euch meinen Pinterest-Account vorstellen. Dort findet ihr mich unter dem Namen "vanibeee" und bisher habe ich noch keinem wirklich verraten, dass ich mich dort angemeldet habe. Vom Prinzip her ist es ganz ähnlich wie Tumblr, nur dass ihr eure sogenannten Pinnwände nach Themen erstellen könnt, ohne einen Blog eröffnen zu müssen. Ich bin süchtig!

Tut mir leid, dass dieser Post länger geworden ist, als ich es geplant hatte. Nun möchte ich es dabei belassen und hoffe natürlich unendlich, dass euch das neue Layout genauso gut wie mir gefällt. Sabrina und ich sind schon sehr gespannt und wir freuen uns auf euer Feedback dazu! xx

Vietnam (pt. two)

12. März 2015 16:30

In der zweiten und dritten Woche unserer Reise habe ich das meiste erlebt und ich weiß gar nicht, wo ich mit dem Erzählen anfangen soll. Vielleicht damit, dass das asiatische Neujahr vor der Tür stand und das ist in Asien ungefähr mit Weihnachten in Europa zu vergleichen. Alle waren unheimlich gestresst und beschäftigt wegen den Vorbereitungen gewesen, die Straßen in Rot geschmückt und kurz vor Neujahr war der Verkehr das reinste Chaos. Alle wollten die letzten Erledigungen abhaken oder den Sale, der sehr üblich zum Ende des Jahres ist, noch schnell ausnutzen. Neujahr ist sehr spirituell in Vietnam, das lässt sich nicht so gut beschreiben. Es geht ganz viel um Glauben, um "Familiengeister" (keine Ahnung, wie ich das sonst übersetzen soll haha) und um Glück für das neue Jahr. Wir haben nun übrigens das Jahr der Ziege und mein Papa ist von Sternzeichen Ziege - das kann also nur Gutes bedeuten! Jedenfalls gab es in der Nacht dann ein riesiges Feuerwerk und die Tage danach sind für gewöhnlich ziemlich langweilig, weil einfach alles geschlossen hat. Man zieht dann um die Häuser, um seine Familie und Freunde zu beglückwünschen, während man ziiiiiiiiiemlich viel Geld bekommt. :-D

Ansonsten habe ich für mich dieses Mal in Vietnam das Essen auf der Straße entdeckt. Nicht das Essen an sich, sondern das Sitzen auf dem Straßenrand, während man isst. Bisher war es immer so, dass ich mich ziemlich geekelt habe, auswärts wegen der mangelnden Hygiene zu essen, aber dieses Mal habe ich's einfach nur geliebt. An einem Abend habe ich mich mit zwei Kumpels aus Deutschland in Hanoi getroffen und wir haben sogar auf der Straße Shisha geraucht, in einer riesigen Menschenmasse - das war definitiv einer der coolsten Abende überhaupt!

Zuhause habe ich nonstop Masterchef Junior (unbedingt schauen!) oder Glee im Fernsehen geschaut, mit meiner Oma geredet oder Bubble Tea mit meiner Cousine auf ihrem elektrischen Fahrrad geholt. Das Leben in Vietnam ist für uns, also meine Eltern, meine Schwester und mich, sehr bunt und unbeschwert. Ich meine aber, dieses Gefühl kommt vielmehr daher, dass wir im westlichen Ausland leben und die Dinge mit anderen Augen sehen. Für mich ist es ein purer Genuss endlich wieder meine GANZE Familie sehen zu können, aber Vietnam schreckt mich in manchen Hinsichten auch ab. Versteht mich nicht falsch, aber ich könnte nicht in einem kommunistischen Land leben, in dem die Bürger sich schon daran gewöhnt haben oder vielen dies nicht mal bewusst ist. Mit einem Schulsystem, welches meiner Meinung nach viel zu hart und ineffizient ist. Vielleicht bin ich auch nicht wirklich in der richtigen Position, um solche Sachen sagen zu dürfen, aber diese Sachen kenne ich aus Deutschland eben anders und deswegen bricht es mir jedes Mal das Herz, wenn ich nach Vietnam komme. Ich komme nicht drum herum, über die Politik, über das Rechts- und Bildungssystem nachzudenken.

Der Post soll natürlich keine negative Note zum Ende hin haben, aber manchmal gehört so etwas zu einem Reisebericht auch mal dazu. Trotzdem hatte ich wieder einmal die schönste Zeit, die man sich wünschen kann und ich hoffe, dass ich ganz bald wieder meine Familie sehen kann! :-)