Birthday Party Prep

27. November 2016 11:00

Mit freundlicher Unterstützung von Gillette Venus



Vergangenes Wochenende feierte ich meinen 21. Geburtstag und konnte es kaum glauben, dass ich schon wieder so schnell ein Jahr älter geworden bin! In meiner frühen Teenagerzeit wollte ich diesen Geburtstag ganz groß aufziehen. Noch einen auf den 18. Geburtstag drauf. Nun, ich würde nicht sagen, dass ich unbedingt ruhiger geworden bin, denn ich flippe immer noch aus, wenn mein "jam" im Club läuft - aber mit dem Alter stapeln sich die To-Do-Listen und lauter solcher lästiger Kram. So kam es, dass ich meine Geburtstagsparty dieses Jahr innerhalb einer Woche plante und alles sich in einem sehr kleinen, gemütlichen Rahmen hielt.

Angesichts dieser ziemlich stressigen Zeit brauchte ich ein wenig me-time. Keiner hetzt mich, ich habe alle Zeit der Welt. Mein Beauty Plan: erstmal ein ausgiebiges Bad. Peelings sind außerdem vor Partys ein Muss! Die Rasur wirkt dabei wie ein Mini-Peeling und entfernt nicht nur Haare, sondern auch abgestorbene Hautschüppchen. Durch die Rasur kann die Haut die anschließende Pflege besonders gut aufnehmen und die Haut ist super weich! Wenn ich Kleider trage benutze ich danach übrigens besonders gern eine schimmernde Bodylotion für ein bisschen Glow - auch im Winter. Genau das habe ich dieses Jahr gebraucht.





Mein Make Up habe ich relativ simpel gehalten. Für den Glow im Gesicht habe ich flüssigen Highlighter in meine Foundation gemischt und eine Menge Setting-Spray in meine Haut verblendet. Dazu habe ich außerdem übertrieben lange False Lashes aufgetragen, damit das Make Up nicht zu langweilig wird.
Mein Look: Girly. Es sollte dieses Mal schick sein, gleichzeitig aber comfy, während ich perfekt meine Beine mit dem Gillette Venus Spa Breeze Rasierer in Szene setzen konnte. Zu meinem Geburtstag wurde ich außerdem mit viel zu vielen Geschenken überhäuft und anlässlich dessen möchte ich euch heute auch etwas schenken:

Gewinnt 2 x Venus Geschenksets (je einen Venus Swirl und Venus Swap), welche eure Haut im Winter geschmeidig verwöhnen! Erzählt mir dafür nur bis zum 16. Dezember 2016 in den Kommentaren, was ihr in der Winter-Festzeit am meisten genießt. :-)

* Die Gewinner-Adressen werden zwecks Gewinnversand an Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH weitergegeben.


Busy Bee

25. November 2016 21:36

Meine Hübschen,

Ich finde es furchtbar, wie schrecklich schnell die letzten 3 Monate des Jahres jedes Mal vergehen. Man versucht mitzuhalten, aber verliert schnell in dieser hektischen Zeit den Überblick, nicht wahr? Vergangenes Wochenende habe ich meinen Geburtstag ausgelassen gefeiert (ein separater Post folgt) und danach ist seither bei mir die Hölle ausgebrochen. Ich bin nur noch am Lernen für die Klausuren, die bis Weihnachten noch anstehen und seit dieser Woche habe ich wieder angefangen, im Einzelhandel zu arbeiten. Glücklicherweise nur bis Silvester.

Das vergangene Jahr habe ich nicht wirklich nebenbei gejobbt, wenn man mal das Bloggen auslässt, denn hier habe ich ja keinen Boss, der mir vorgesetzt ist. Ich bin total raus aus dem Ganzen ... ich meine damit, wie man richtig seine Zeit einteilt, korrekt mit Stress umgeht und dabei nicht vergisst, sich wie ein normaler Mensch zu ernähren oder daheim zu putzen. Komischerweise ist mir das alles die Woche echt über den Kopf gewachsen und dazu habe ich mir auch noch eine Erkältung geholt. :D Irgendetwas mache ich echt falsch!

Jetzt gehe ich aber erst einmal in's Bett, bevor morgen wieder ein harter Tag für mich ansteht. Geplant habe ich, dass am Sonntag ein Post mit meinen Geburtstagsgeschenken und Rabattcodes für's Online Shoppen hier veröffentlicht wird. Lasst mich wissen, was ihr davon haltet. Good night, loves!

Autumn Feels

11. November 2016 11:06

Guten Morgen meine Lieben!

Seit Halloween ist es hier leider unerträglich still geblieben und ich bitte dafür um Verständnis und Verzeihung. :-( Zur Zeit beschäftige ich mich nichts weiter als meinem Studium, was unglaublich nervig klingt, in diesem Stadium aber mehr als vorhersehbar war. Und weil ich dachte, dass ich das schon irgendwie packe, habe ich mich für einen 6-wöchigen Job um die Advents- und Weihnachtszeit im Einzelhandel beworben. :D Zeitlich war das vielleicht nicht besonders klug, denn bis zu den Weihnachtsferien schreibe ich fast alle 2 Wochen eine Klausur, aber über den Sommer habe ich durch die vielen Urlaube, die ich gemacht habe, und meine Miete, die ich drei Monate lang doppelt zahlen musste, sehr auf der Tasche meiner Eltern gelegen und das geht auf gar keinen Fall in meinen Augen. Es wird auf jeden Fall eine harte, herausfordernde Zeit!

Momentan bin ich aber ziemlich aufgeregt, was es diese Jahreszeit betrifft. Ich meine, die Weihnachtsalben laufen bei mir bereits seit Ende September (man kann ja schließlich nie früh genug damit anfangen), aber das kalte, crispy Wetter klärt meinen vollgepackten Kopf und bringt mich ein wenig runter. Meine Vorfreude auf die Weihnachtszeit hält sich bisher aber verhältnismäßig noch sehr in Grenzen, denn nächstes Wochenende feiere ich erst einmal meinen 21. Geburtstag, den ich dieses Jahr irgendwie etwas aus den Augen ließ, weil ich mich so furchtbar in die Uni reingekniet habe. Übrigens hat mich in den vergangenen Wochen vermehrt die Bitte erreicht, wieder ein Update zum Studium zu schreiben. Wenn euch das wirklich interessiert, könnt ihr mir gerne all eure Fragen usw. in die Kommentare, per Snapchat oder per Direct Message schreiben, damit ich ungefähr eine Ahnung habe, in welche Richtung ich einen etwaigen Post erstellen soll. =)

Bevor sich dieser Post zum Ende neigt, wollte ich nur ganz kurz erzählen, dass ich die folgenden Bilder vor einigen Wochen aufgenommen habe, als meine Eltern und ihre Freunde mich an einem herrlich sonnigen Herbstsonntag hier in Passau besucht haben. Völlig verkatert habe ich sie mittags begrüßt und anschließend einen wunderschönen Tag verbracht.
Ich wünsche euch einen erfolgreichen Freitag! :-*





What I'm wearing:
Asos Hoodie (hier)
SheIn Lederjacke (ähnlich hier)
Topshop Jeans (hier)
Puma Fierce Sneakers (hier)

Halloween Prep

23. Oktober 2016 21:50

Meine Lieben!

Was für verrückte Tage ... Die Uni hat nun auch bei uns wieder begonnen und es fühlt sich einfach so an, als wären niemals Ferien gewesen. Leider, leider, leider habe ich mal wieder den Stoffumfang des Semesters stark unterschätzt, sodass ich in meiner ersten Vorlesungswoche fast jeden Tag 12 Stunden in der Uni verbracht habe. Nichts desto trotz wollen wir uns natürlich diese aufregende Zeit nicht mit düsteren Gedanken verderben - gestern waren wir wieder einmal auf einer viel zu überfüllten Party tanzen und kurz vorher noch sind die unteren Bilder entstanden. :D

Nachdem wir im vergangenen Jahr unsere Liebe für Halloween entdeckt haben, stand relativ schnell fest, dass wir es 2016 groß mit all' unseren Freunden feiern müssen. Gedanken um unsere "Verkleidungen" haben wir uns natürlich auch schon gemacht; einen kleinen Einblick bekommt ihr hier. Die Accessoires werden nächsten Montag noch einmal abgeändert, aber die Outfits stehen schon einmal - WOHOOO! Feiert ihr Halloween auch? =)

Jetzt aber schnell mit mir in's Bett, denn die 5 Stunden Schlaf nach der vergangenen Nacht haben mir NICHT gereicht. Ich wünsche euch eine erfolgreiche und kuschelige Herbstwoche!



Ich:
New Look Kleid (hier)
New Look Choker (hier)
Happiness Boutique Ohrringe (hier)
Claire's Katzenohren (ähnlich hier)

Tofu:
New Look Samtbody
H&M Tüllrock (ähnlich hier)
Bijou Brigitte Ballmaske (ähnlich hier)

Levi's Girl

11. Oktober 2016 22:59

Hey meine Hübschen!

Nachdem ich bei meinen Eltern die letzte Woche verbracht habe, bin ich nun endlich wieder in Passau, denn nächste Woche beginnt die Uni. Die restliche Zeit nutze ich noch, um lästige Dinge zu erledigen (Hausarbeit und Bewerbungen für Praktika schreiben), Sport zu machen, Posts vorzubereiten und für Halloween zu dekorieren. :D

Es ist unglaublich kalt geworden, aber ich LIEBE das Wetter. Ich merke einfach, wie nun endlich meine liebste Zeit des Jahres beginnt ... die Blätter färben sich um, in den Läden wird bereits Weihnachtsdekoration verkauft, in einem Monat habe ich Geburtstag, und und und. Ich meine, ich hatte einen echt unvergesslichen und atemberaubend schönen Sommer, aber ich bin nie ein Sommerkind gewesen und brauche einfach dieses Kuschelwetter mit Weihnachtsstimmung!

Mein heutiges Outfit ist sehr casual mit meinem neusten Lieblingsshirt und den bequemsten Stiefeletten aller Zeiten, die ich jeden Herbst wieder herauskrame. Übrigens findet ihr meine Outfits von nun an übersichtlich und verlinkt unter www.boutiq.fashion/teenagekicks. Derzeit ist die Seite nur für eine mobile Ansicht optimiert, aber BOUTIQ ist noch in seiner Entwicklungsphase. Ich finde das Konzept mega, unterstütze die Weiterentwicklung und arbeite sehr gern mit den Leuten zusammen. Klickt einfach mal bei Gelegenheit vorbei! =)




Levi's* Shirt
SheIn* Jacke
Topshop* Hose
Vagabond* Schuhe
Brandy Melville Choker (ähnlich hier*)

BOOKS!

5. Oktober 2016 16:00

Vor einiger Zeit hatte ich auf Twitter herumgefragt, ob jemand gerne einen Bücher-Post lesen würde. Das Verlangen, einen solchen Post unbedingt schreiben zu wollen, rührt daher, dass weder meine Familie besonders viel liest, noch mein Freundeskreis. Ich habe oft sogar schon mit dem Gedanken gespielt, einem Online Bücherclub beizutreten.

Gelesen habe ich seit meiner Kindheit schon übertrieben viel und auch während meiner Teenager-Zeit füllte sich das Bücherregal stetig. Mit Beginn des Studiums blieb mir einfach keine Zeit mehr, um Romane zu lesen und deshalb verschlinge ich sie in den Ferien dafür exzessiv. Was ich schnell gemerkt habe ist, dass mein Studium keinen Platz für Fantasie lässt. Manchmal muss man aber hin und wieder einfühlsam sein können, entrüstet werden, einfach sich echt anfühlende Geschichten lesen - genau dafür brauche ich Bücher. Sie sind eine Art Therapie für mich, wieder auf den Boden zu kommen und erinnern mich daran, dass sie auch mal gelesen werden können, ohne sich dabei einen Meinungsstreit einprägen zu müssen.



Ich fange mit dem Rosie-Projekt* an, welches ich Ende Juli nach vielen Monaten unregelmäßigen Lesens beendet habe. Ich konnte bis zum Schluss die Hauptfigur Don nicht wirklich durchblicken oder verstehen, warum er so ist, wie er ist. Ohne Zweifel war die Geschichte ziemlich süß, aber ich konnte einfach nichts mit ihr anfangen. Trotz der hochlobenden Rezensionen muss ich mich bei einer Empfehlung für das Buch zurückhalten. Die Fortsetzung habe ich nicht gelesen, nachdem mich das erste Buch nicht zu 100% überzeugt hat.

Harry Potter und das verwunschene Kind* war dagegen sagenhaft. Als absoluter Harry Potter-Fan bin ich in die Buchhandlung gerannt, schnappte mir das vorletzte Exemplar und in 48 Stunden war die Magie schon wieder vorbei. Ich hatte keine Erwartungen an dieses Buch, oder vielmehr Theaterstück, denn einerseits hat J.K. Rowling es nicht so wirklich geschrieben und andererseits mag ich es einfach nicht, Theaterskripte zu lesen. Lässt man das aber außer Betracht, war ich darüber sehr glücklich, noch einmal in die Welt der Zauberer eintauchen zu können. Die Spannung ist ähnlich und schnell merkt man, dass die Autorin doch ein wenig ihre Finger im Spiel hatte. Das Buch hat die HP-Sucht etwas gestillt, aber: Ich kann immer noch nicht damit leben, dass es keine Fortsetzungen gibt.



Honigtot* und Marlene* sind zwei Bücher, die das Dritte Reich, seine Grausamkeit und Widerstandskämpfer thematisieren. Aktuell lese ich Marlene, welches eine Art Spin-Off darstellt und des Verständnisses wegen nicht ohne das erste Buch gelesen werden sollte. Absolut fesselnde Bücher, die mit treffenderer Wortwahl hätten nicht geschrieben werden können und die ich jedem an's Herz lege!



Ein ganzes halbes Jahr* dagegen war für mich absolut bewegend. Ich habe das Buch letzten Sommer gelesen und wollte es unbedingt mit in diesen Post reinnehmen, nachdem auch die Verfilmung meiner Meinung nach dem Vorwerk gerecht geworden ist. Ich will mich nicht verplappern, denn mittlerweile wurde so viel allein durch die Kinotrailer gespoilert, dass wahrscheinlich sowieso jeder schon voreingenommen dieses Buch beginnen würde.
Die Fortsetzung Ein ganz neues Leben* (welches nicht abgebildet ist, weil ich es verliehen habe) habe ich im Urlaub wie eine Verrückte verschlungen. Das erste Buch war für mich eigentlich vollkommen; ich hätte keine Fortsetzung gebraucht. Anfangs noch ziemlich skeptisch, habe ich dann doch wissen wollen, was aus Louisa Clark geworden ist und jede Seite aus diesem Buch hat wieder alte Erinnerungen hervorgerufen. Keine alten Wunden aufgerissen (mein Gott, das klingt echt dramatisch, haha), aber plötzlich war man wieder total mittendrin. Wem das erste Buch gefallen hat, der sollte unbedingt auch die Fortsetzung lesen.



Dem Horizont so nah* stehe ich mit absolut gespaltener Meinung gegenüber. Die Geschichte soll auf einer wahren Begebenheit (bzw. auf dem Leben der Autorin) beruhen und aufmerksam bin ich durch die durchweg positiven Bewertungen auf Amazon darauf geworden. Es ist wahrscheinlich das Buch, welches mich über den Sommer am meisten beschäftigt und mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Ich habe Tage lang, nachdem ich das Buch bereits beendet hatte, in Leseforen der Autorin herumgestöbert, um herauszufinden, wie sie heute mit ihrer Geschichte umgeht und sich zu Vorwürfen der "Profitgeilheit" etc. äußert. Ich bin mir bis jetzt noch nicht sicher, ob sie dem Leser gegenüber wirklich zu 100% ehrlich gewesen ist - ich werde einfach nicht schlau. Darüber hinaus empfand ich das Buch als ziemlich schlecht geschrieben, also definitiv kein literarisches Meisterwerk - hier macht's echt nur die Geschichte. Die Thematik ist unglaublich wichtig und nichts, wovon man hinwegsehen sollte. Letztendlich überzeugte mich das Buch aufgrund seiner Nüchternheit doch ... Ich empfehle es zu lesen, um anschließend viel darüber nachzudenken!