Skin Routine

15. Januar 2017 14:58

Seit ich vor über 2 Jahren aufgehört habe, die Pille zu nehmen, habe ich wieder mit starken Hautunreinheiten zu kämpfen gehabt. Jetzt würde ich sagen, dass ich wirklich nach langer, langer Zeit endlich mal meine Haut ein wenig im Griff habe und das habe ich als Anlass dafür genommen, euch heute meine Hautpflege-Routine zu zeigen.
Ich bin keines der Mädchen, die mit reiner Haut gesegnet worden sind - egal, wie gesund ich mich ernähre, wie teuer die Produkte sind, wie viel Wasser ich trinke ... nichts scheint so wirklich zu funktionieren und ich glaube, dass Betroffene ganz genau wissen, wie sehr Hautunreinheiten am Selbstbewusstsein und eigenen Wohlbefinden zerren können. Ich habe sehr großporige Haut, die im Sommer in der T-Zone stark fettet und im Winter an einigen Stellen extreme Trockenheit aufweist. Gerade jetzt bei der Kälte würde ich am liebsten mein Gesicht nur mit Vaseline eincremen, aber das geht überhaupt nicht, denn ansonsten werden meine ganzen Poren verstopft. :D Zum ersten Mal komme ich aber richtig gut mit meinen derzeitigen Produkten klar, während ich außerdem auf folgende Dinge achte:

- Ich wasche jeden Tag meine Pinsel (vor allem jegliche Foundation- und Puderpinsel).
- Ich desinfiziere mein Handy mind. 1 Mal in der Woche mit antibakteriellen Feuchttüchern.
- Ich habe ein extra Handtuch für mein Gesicht, welches ich etwa 2 Mal in der Woche wechsle.
- Ich fasse mein Gesicht nicht mit ungewaschenen Händen an.
- Ich nehme mir etwa 3 Mal in der Woche Zeit, um eine Gesichtssauna zu machen. (Dafür benutze ich dieses Gerät, welches unglaublich praktisch ist, aber ein Topf mit aufgekochten Wasser und ein Handtuch erfüllen den gleichen Zweck.)
- Ich esse fast keine Milchprodukte.
- Ich gehe alle 3 Monate zu einer kosmetischen Ausreinigung.

Es klingt nicht nur anstrengend, es ist mega anstrengend. :D Ich beneide jeden Menschen, der sich nicht mit Hautproblemen herumschlagen muss, denn es ist wirklich einfach nur lästig. Ich würde mich übrigens sehr darüber freuen, wenn wir uns in den Kommentaren über Tipps/gute Produkte austauschen können! Außerdem würde es mich unheimlich interessieren, wie euch ein Post dieser Art überhaupt gefallen hat. Im Folgenden erkläre ich euch Näheres über die Sachen, auf die ich schwöre.


La Roche-Posay Effaclar Reinigungsgel (hier)
Neutrogena Deep Clean Peeling (aus Frankreich)
La Roche-Posay Effaclar Gesichtswasser (hier)

Im Prinzip habe ich einfach die Effaclar-Serie von La Roche-Posay für mich entdeckt, wie man unschwer erkennen kann. Sie ist für unreine, sensible Haut Konzipiert und hat bei mir mit der (unten aufgeführten) dazugehörigen Creme bisher die besten Ergebnisse erzielt. Die Produkte erhält man herkömmlich in den Apotheken, leider aber viel teuerer als im Internet - von daher: lieber online ggf. auf Vorrat bestellen. Das Peeling habe ich mal in Paris gekauft und hält sich ziemlich lang, weil ich mein Gesicht nur max. 1 Mal in der Woche peele.


Garnier Mizellen Reinigungstücher
Clarisonic Mia 1 Reinigungsbürste (hier - heute 20€ günstiger!)
La Roche-Posay Mizellen Reinigungswasser

Das sind die Sachen, die ich zum gründlichen Abschminken immer zur Hand habe. Die Reinigungstücher von Garnier kaufe ich immer und immer wieder nach - sie sind günstig und die einzigen aus der Drogerie, die in meiner Augenpartie nicht brennen. Weil mit dem Abschminktuch längst nicht alles von der Haut ist, gehe ich gerne mit einem Mizellen-Reinigungswasser mithilfe eines Wattepads noch mal über's Gesicht und anschließend reinige ich jeden Abend meine Haut mit dem Clarisonic und meinem Waschgel. Ich habe den ganz einfachen Clarisonic Mia 1, welcher heute auf Douglas beim Sale Sunday auf knappe 80€ reduziert ist. Für Interessierte habe ich ihn natürlich verlinkt. Etwa alle 3-4 Monate wechsele ich den Bürstenkopf aus und kaufe eigentlich immer wieder die Deep Pore Bürste (hier) nach.


La Roche-Posay Effaclar Duo Gesichtsfluid (hier)
cNc Microsilver Face Cream (hier)
Elizabeth Arden Intensive Lip Repair Balm (hier)
Kiehl's Creamy Eye Treatment with Avocado (hier)
L'Oréal Paris Tonerde Absolue Klärende Maske

Zu den restlichen Produkten gibt es nicht mehr viel zu sagen. Wie bereits angemerkt - auf das Duo Effaclar könnte ich überhaupt nicht mehr verzichten! Für den Winter reicht die Feuchtigkeit meiner Haut leider nicht, weshalb meine Kosmetikerin mir die Silbercreme empfohlen hat. Ich bin noch etwas am Zweifeln, ob ich das Produkt mag; ich finde es einfach überteuert für die kleine Tube. Im Sommer würde ich die Silbercreme gegen eine ölfreie Pflege mit hohen LSF austauschen.

My 2016

1. Januar 2017 12:40

Ich habe diesen Tick, zu jedem Beginn und Ende eines Jahres mir in Erinnerung zu rufen, dass die geraden Jahreszahlen nichts für mich sind. Meine besten Jahre sind die mit den ungeraden Jahreszahlen. Klingt kindisch, weiß ich, aber irgendwie hat sich dieses Schema, dieser Rhythmus, immer weiter bewährt.

Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, welche Momente mein 2016 gezeichnet haben und bin letztendlich doch ganz glücklich darüber, wie sich alles weiterentwickelt hat. Gereist bin ich dieses Jahr nach: Mailand, Vietnam, Marbella, Santorini und Venedig. Geplant davon waren lediglich zwei Reiseziele und umso mehr freue ich mich darüber, dass ich ein spontanerer Mensch geworden bin. Aber während all den langen Reisen ist mir immer wieder eines aufgefallen - Zuhause ist es am Schönsten! Was mich zum nächsten Meilenstein in diesem Jahr führt: Der Umzug meiner Eltern. Für mich hat sich von nun an die Frage gestellt, wo mein Zuhause ist. Ich meine, diese Frage hat sich mir nicht zum ersten Mal gestellt, aber gerätselt habe ich trotzdem eine Weile. Letztendlich bin ich (noch) zu keiner Antwort gekommen und habe das Fragezeichen ignoriert. Dresden immer weiter den Rücken zu kehren, fühlt sich sehr befreiend an. Ich bin in dieser Stadt aufgewachsen, erwachsen geworden, habe meine Freunde für's Leben da kennen gelernt, aber es gab immer ein Aber. Ich habe mich nie heimatlich oder zugehörig gefühlt, weil ich am anderen Ende des Landes geboren worden bin. Fühlte mich fehl am Platz, weil ich komplett anders als die Menschen da gedacht habe. Bin nicht mit der Mentalität, der Lebensweise und -einstellung der Stadt klargekommen und wollte immer weg. Und nun? Warten wir nur noch, bis meine Schwester kommenden Sommer ihr Abitur absolviert, die Wohnung gekündigt werden kann und jeder seine letzten Habseligkeiten mitnimmt.
Ich bin übrigens auch umgezogen. Zwar nur innerhalb Passaus, aber es waren keine leichten Wochen mitten im Chaos und in der Prüfungszeit. Am Ende haben wir daraus gelernt, dass man so eine große Sache nicht spontan einfach mal so macht und lieber auf seine Eltern hört, aber jetzt wohnen wir dafür in der süßesten Altstadtwohnung.

Auch bzgl. meines Studiums hat sich einiges getan. Im Frühjahr habe ich die sogenannte Zwischenprüfung bestanden und ein kleiner Teil vom großen Ganzen war geschafft. Natürlich wurde es danach nicht weniger schlimm, ganz im Gegenteil. Mittlerweile bin ich in etwa bei der Hälfte meines Studiums, aber ich kann mich immer noch an jede Sorge, Angst und Aufregung - einfach an jedes einzelne Gefühl - vom ersten Tag an erinnern. Derzeit bin ich hierbei in einem kleinen Motivationsloch, weil ich die vergangenen Monate nicht so viel Zeit hier hineinstecken konnte, wie ich es gern gehabt hätte. Meine Noten lassen zu wünschen übrig und leiden extrem darunter, dass ich mit vielen anderen Sachen nebenher jongliere. Aber was mir Jura vor allem dieses Jahr mal wieder gezeigt hat? Dass meine eigenen Grenzen viel weiter hinausgehen, als ich jemals gedacht hätte.

2016 war jedoch vor allen Dingen mein Jahr der Freundschaft. Selten habe ich wie in diesem Jahr gespürt, was Freundschaften für magische Wirkungen haben und manchmal konnte ich es mal wieder kaum fassen, was für wunderbare Menschen auf dieser Welt existieren. Ich würde sagen, in diesem Jahr musste ich Abschied von niemandem nehmen. Dass Freundschaften zerbrechen können, ist schrecklich, aber es kommt nicht allzu selten vor. Stattdessen habe ich wieder zu einer meiner besten Freundinnen gefunden. Stattdessen haben sich flüchtige Uni-Bekanntschaften zu echten, zu richtig guten Freundschaften entwickelt.

Es war ein gutes Jahr, trotz gerader Jahreszahl. Ein bisschen werde ich es vermissen, aber 2017 begann super lustig, super verrückt. Ich bin eben bei strahlendem Sonnenschein aufgewacht und ich habe einfach im Gefühl: Das wird ein noch besseres Jahr. Ich wünsche euch nur das Beste und möchte mich mal wieder für eure Treue bedanken. Ihr seid der Wahnsinn und am liebsten würde ich jeden einzelnen von euch persönlich mal drücken!





Christmas Getaway

18. Dezember 2016 16:42

Mit freundlicher Unterstützung von Travelite

Nur noch 6 Tage bis Weihnachten! Die anstehende Woche wird sehr hektisch: Am Dienstag schreibe ich meine letzte Klausur vor den Feiertagen, muss noch zwei volle Tage arbeiten gehen und dann fahre ich endlich zu meinen Eltern. Im letzten Post hatte ich ja bereits erwähnt, dass wir dieses Jahr Weihnachten in Venedig verbringen, worauf ich mich i.Ü. riesig freue! Weil ich die kommenden Tage überhaupt keine Zeit mehr habe, musste ich bereits heute meinen Koffer packen, denn so etwas last minute machen? Kommt für mich nicht infrage. :D

Vorab aber eine kleine Story: Als ich September wieder aus Santorini am Flughafen gelandet bin und dann mein Gepäck bei der Ausgabe abholen wollte, musste ich feststellen, dass mein damaliger Koffer komplett über eine Seite zerbrochen war. Glücklicherweise sind keine Sachen herausgefallen oder ähnliches, aber ich war ziemlich sauer, denn das Flughafenpersonal geht nicht immer besonders sorgsam mit dem Gepäck der Fluggäste um und nach der anstrengenden Reise war das jetzt das Letzte, womit ich mich noch beschäftigen wollte. Völlig im Stress sind wir dann zur Reklamation gegangen, bei der dann alles relativ super geklappt hat und ich einen neuen Koffer der gleichen Preisklasse erstattet bekommen habe. Der war allerdings viel zu groß. Viel, viel, viel zu groß. Mein alter Koffer hatte DIE perfekte Größe für eine 7-tägige Reise und der neue würde locker für einen 4-wöchigen Urlaub ausreichen.





Als ich dann vor einiger Zeit eine Kooperationsanfrage von Travelite erhielt, war ich überglücklich darüber, nun doch wieder den perfekten mittelgroßen Koffer gefunden zu haben. Entschieden habe ich mich für den Elbe Two in Größe M, welcher mich letztendlich aufgrund seiner trendigen Optik und der super Inneneinteilung überzeugt hat. Außerdem in Schwarz, denn die schöne Farbe passt ja bekanntlich zu allem.

Nun habe ich meine verpackten Geschenke verstaut, alle geplanten Outfits eingepackt und meine Vorfreude kann sich auch kaum noch in Grenzen halten. Ich wünsche euch einen besinnlichen 4. Advent! ;-*


2. Advent

4. Dezember 2016 16:22

Happy 2nd advent!

Nach über 11 Stunden Schlaf, die ich nach langer Zeit mal wieder richtig nötig hatte, bin ich heute super glücklich aufgewacht und wusste, dass das ein wunderschöner Sonntag wird. Gegen Mittag sind wir dann zum Frühstück/Brunch aufgebrochen und haben danach einen langen Spaziergang am Fluss bei strahlendem Sonnenschein gemacht - es gibt einfach nichts schöneres! Es ist wirklich unfassbar kalt geworden, aber so dick eingepackt liebe ich einfach diese sonnigen Wintertage kurz vor Weihnachten. Abends bin ich noch mit meinen Freunden auf dem Christkindlmarkt verabredet und lasse dort ganz entspannt meinen 2. Adventssonntag ausklingen. Wie habt ihr denn den heutigen Tag verbracht? :-)

Zur Zeit würde ich euch eigentlich viel mehr Content bieten wollen, denn bspw. habe ich zum Black Friday und Cyber Monday echt übertrieben zugeschlagen, aber die Zeit erlaubt es mir nicht. Ganz besonders freue ich mich allerdings schon auf die Weihnachtsfeiertage, denn da kann ich mich endlich mal mehr oder weniger zurücklehnen und einfach nur relaxen, wie lange nicht mehr. Ich weiß überhaupt gar nicht, ob ich das hier schon erwähnt hatte? Über Weihnachten bin ich mit meiner Familie in Venedig auf einem Kurzurlaub ... soooo cool! :-)

Ich wünsche euch allen eine tolle neue Woche. XX






Woolrich Parka (hier)
American Apparel Leggings (ähnlich hier)
Stradivarius Schal (hier)
Topshop Mütze (änhlich hier oder hier)
Furla Tasche (hier)
UGG Australia Schuhe (hier)

Birthday Party Prep

27. November 2016 11:00

Mit freundlicher Unterstützung von Gillette Venus



Vergangenes Wochenende feierte ich meinen 21. Geburtstag und konnte es kaum glauben, dass ich schon wieder so schnell ein Jahr älter geworden bin! In meiner frühen Teenagerzeit wollte ich diesen Geburtstag ganz groß aufziehen. Noch einen auf den 18. Geburtstag drauf. Nun, ich würde nicht sagen, dass ich unbedingt ruhiger geworden bin, denn ich flippe immer noch aus, wenn mein "jam" im Club läuft - aber mit dem Alter stapeln sich die To-Do-Listen und lauter solcher lästiger Kram. So kam es, dass ich meine Geburtstagsparty dieses Jahr innerhalb einer Woche plante und alles sich in einem sehr kleinen, gemütlichen Rahmen hielt.

Angesichts dieser ziemlich stressigen Zeit brauchte ich ein wenig me-time. Keiner hetzt mich, ich habe alle Zeit der Welt. Mein Beauty Plan: erstmal ein ausgiebiges Bad. Peelings sind außerdem vor Partys ein Muss! Die Rasur wirkt dabei wie ein Mini-Peeling und entfernt nicht nur Haare, sondern auch abgestorbene Hautschüppchen. Durch die Rasur kann die Haut die anschließende Pflege besonders gut aufnehmen und die Haut ist super weich! Wenn ich Kleider trage benutze ich danach übrigens besonders gern eine schimmernde Bodylotion für ein bisschen Glow - auch im Winter. Genau das habe ich dieses Jahr gebraucht.





Mein Make Up habe ich relativ simpel gehalten. Für den Glow im Gesicht habe ich flüssigen Highlighter in meine Foundation gemischt und eine Menge Setting-Spray in meine Haut verblendet. Dazu habe ich außerdem übertrieben lange False Lashes aufgetragen, damit das Make Up nicht zu langweilig wird.
Mein Look: Girly. Es sollte dieses Mal schick sein, gleichzeitig aber comfy, während ich perfekt meine Beine mit dem Gillette Venus Spa Breeze Rasierer in Szene setzen konnte. Zu meinem Geburtstag wurde ich außerdem mit viel zu vielen Geschenken überhäuft und anlässlich dessen möchte ich euch heute auch etwas schenken:

Gewinnt 2 x Venus Geschenksets (je einen Venus Swirl und Venus Swap), welche eure Haut im Winter geschmeidig verwöhnen! Erzählt mir dafür nur bis zum 16. Dezember 2016 in den Kommentaren, was ihr in der Winter-Festzeit am meisten genießt. :-)

* Die Gewinner-Adressen werden zwecks Gewinnversand an Brandzeichen Markenberatung und Kommunikation GmbH weitergegeben.


Busy Bee

25. November 2016 21:36

Meine Hübschen,

Ich finde es furchtbar, wie schrecklich schnell die letzten 3 Monate des Jahres jedes Mal vergehen. Man versucht mitzuhalten, aber verliert schnell in dieser hektischen Zeit den Überblick, nicht wahr? Vergangenes Wochenende habe ich meinen Geburtstag ausgelassen gefeiert (ein separater Post folgt) und danach ist seither bei mir die Hölle ausgebrochen. Ich bin nur noch am Lernen für die Klausuren, die bis Weihnachten noch anstehen und seit dieser Woche habe ich wieder angefangen, im Einzelhandel zu arbeiten. Glücklicherweise nur bis Silvester.

Das vergangene Jahr habe ich nicht wirklich nebenbei gejobbt, wenn man mal das Bloggen auslässt, denn hier habe ich ja keinen Boss, der mir vorgesetzt ist. Ich bin total raus aus dem Ganzen ... ich meine damit, wie man richtig seine Zeit einteilt, korrekt mit Stress umgeht und dabei nicht vergisst, sich wie ein normaler Mensch zu ernähren oder daheim zu putzen. Komischerweise ist mir das alles die Woche echt über den Kopf gewachsen und dazu habe ich mir auch noch eine Erkältung geholt. :D Irgendetwas mache ich echt falsch!

Jetzt gehe ich aber erst einmal in's Bett, bevor morgen wieder ein harter Tag für mich ansteht. Geplant habe ich, dass am Sonntag ein Post mit meinen Geburtstagsgeschenken und Rabattcodes für's Online Shoppen hier veröffentlicht wird. Lasst mich wissen, was ihr davon haltet. Good night, loves!