BLUES

6. Juni 2017 23:33

Nach dem langen Pfingstwochenende liege ich nun endlich wieder in meinem eigenen Bett und dachte mir, dass ich zu der späten Stunde noch ein Outfit zeige, welches ich ganz casual mal zum Shoppen getragen habe. Die vergangenen Tage bin ich mit meiner Familie in Berlin gewesen und zum ersten Mal hat es mir richtig gut gefallen. Ich meine, ich bin schon ungefähr 100x in der Hauptstadt gewesen, schließlich war sie fast um's Eck als ich noch in Dresden gewohnt habe. Nachvollziehen konnte ich allerdings nie, weshalb alle Menschen so auf Berlin abfahren - bis zu diesem Wochenende! Es hat nicht alles um 20 Uhr geschlossen, der Döner ist bezahlbar und die Menschen gut drauf; das habe ich zur Abwechslung echt mal wieder gebraucht.

Morgen geht es allerdings wieder in die Bibliothek, ganz passend zum Regen. Ich wünsche euch eine gute Nacht!




SheIn Bluse (hier)
Mango Hose (ähnlich hier)
Furla Tasche (hier)
Superga Schuhe (hier)
RayBan Sonnenbrille (hier)

Denim Skirt

31. Mai 2017 16:40

Wow, was für tolle Temperaturen! Auch ich genieße momentan das Wetter sehr, auch wenn ich Hitze überhaupt nicht aushalten kann. Die vergangenen Wochen waren sehr eintönig - entweder war ich in der Bibliothek lernen oder feiern. Vergangenes Wochenende habe ich mir nach einer sehr langen Zeit komplett 4 Tage Auszeit gegönnt, habe Vatertag mit meiner Familie verbracht, war am Samstag in München shoppen und habe gut gegessen. Mich nervt es unglaublich, dass ich zur Zeit nur die Wochen "abwarte" und verstreichen lasse. Ich habe Ende Juli meine wichtige und letzte Schwerpunktsklausur bevor ich mich Ende September in die einjährige Examensvorbereitung begebe. Den ganzen August muss ich dann mein letztes Pflichtpraktikum absolvieren. Das heißt, dass ich genau 2 Wochen Sommerferien im September habe, worauf ich mich freuen kann und Mitte Juni findet noch der Abiball meiner Schwester statt. Ich weiß nicht, wie ich diese behagliche Zeit beschreiben soll, aber irgendwie fühle ich mich nicht so, als würde ich im Hier und Jetzt leben oder den Moment genießen. Was ich allerdings weiß ist, dass diese anstrengende Zeit sich in einigen Jahren auszahlen wird und rückblickend alles vielleicht gar nicht so schlimm war, wie es sich jetzt nur gerade anfühlt.

Über Pfingsten gönne ich mir aber wieder eine kleine Pause, denn am Freitag fahre ich nach Hause zu meinen Eltern, bevor wir Pfingsten in Berlin verbringen. Ich hoffe, ihr habt noch eine wunderbare restliche Woche! ;-*





Brandy Melville Longsleeve
SheIn Rock (hier)
Superga Schuhe (hier)
RayBan Sonnenbrille (hier)
LV Neverfull Tasche

Edinburgh Photo Diary

1. Mai 2017 14:59

Viel zu spät habe ich es nun endlich geschafft, die Bilder aus Edinburgh zu sortieren. Wie ihr bereits mitbekommen habt, war es eine der schönsten Städtetrips jemals in Europa und ich kann kaum verstehen, wieso Edinburgh nicht unter die Touristenmagneten wie London & Co. zählt. Das Wetter war zwar nicht so perfekt, dafür aber die Sehenswürdigkeiten, die schönen Straßen, die guten Einkaufsmöglichkeiten, das leckere Essen.

Geflogen sind wir direkt von München und ziemlich günstig mit Easyjet; gewohnt haben wir mitten in der Innenstadt in einem wunderschönen AirBnB. Für einen kurzen Städtetrip empfehle ich euch einfach mal das Edinburgh Castle zu besuchen, auf den Calton Hill zu steigen, einen kleinen Abstecher nach Glasgow zu machen und an den Portobello Beach zu gehen. Nach Glasgow kommt man besonders günstig und einfach mit dem Zug oder dem Bus.
Von dem Essen könnte ich den ganzen Tag schwärmen! Überall werdet ihr irgendetwas Passendes für euren Geschmack und eure Ernährungsweisen finden. Bei The Caffeine Drip und Cafe Milk gab es das beste Frühstück ever, im Cafe Miro am Portobello Beach habe ich die besten Brownies meines Lebens gegessen und ihr macht nichts falsch, wenn ihr bei Bar Burrito zu Abend esst.

Bzgl. der Shoppingmöglichkeiten würde ich fast sagen, dass man in Glasgow besser einkaufen gehen konnte. Dafür fand ich in Edinburgh Harvey Nichols ganz toll - die hatten echt eine vorbildliche und extrem vielfältige Auswahl da.

Manchmal sagen Bilder mehr als Worte und in diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderbaren 1. Mai! Vielleicht war die eine oder andere unter euch auch schon mal in der schottischen Hauptstadt und kann meine Euphorie nachvollziehen. =) Zuletzt habe ich euch noch meinen Vlog eingebettet, in dem ihr ein wenig ausführlicher sehen könnt, was wir alles so unternommen haben.















Dungarees

11. April 2017 15:24

Die vergangene Woche habe ich mir eine kleine Auszeit in Schottland mit meinem Freund genommen und schöner hätte es nicht sein können! Wie mir Edinburgh gefallen hat und was ich euch alles empfehlen kann, verrate ich in einem separaten Post, der für diese Woche noch geplant ist. Für's erste habe ich mir gedacht, dass ich euch unbedingt dieses Outfit zeigen muss. Nachdem meine Direct Messages bei Instagram völlig überflutet waren, als ich ein Bild mit der Latzhose hochgeladen habe, wusste ich, dass ich von nun an ein neues Lieblingskleidungsstück habe. Zugegeben, wenn man so oft am Tag auf's Klo muss wie ich es tue, dann kann die Latzhose etwas nerven, aber who cares? Sie schaut so fabelhaft aus und kann einfacher gar nicht mit allem kombiniert werden. :D

Die Bilder habe ich am Portobello Beach in Edinburgh gemacht, der etwas weiter entfernt von der Stadt liegt. Es ist unglaublich kalt und windig an diesem Tag gewesen, geregnet hat es glücklicherweise nicht. Einer meiner Lieblingsmomente der letzten Woche! Ich weiß nicht, was Gewässer an sich haben ... Aber ich werde ganz ruhig und glückselig wenn ich an Stränden, Flüssen und Seen bin.





Zara Pullover
SheIn Latzhose (hier)
Adidas Superstar Sneakers (hier)
Furla Cross Body Bag (hier)
Bijou Brigitte Creolen (ähnlich hier)

Camo

2. April 2017 17:22

Hey meine Lieben!

Heute gibt es nach einer halben Ewigkeit mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Die letzten Wochen ging alles ein wenig drunter und drüber, weil ich langsam in Stress hinsichtlich meiner drei Hausarbeiten geraten bin, nebenbei noch zu meinem Praktikum musste und letztes Wochenende in Hamburg zum Sensodyne Proschmelz-Event eingeladen war, weil die neue Sensodyne Proschmelz Zahnpasta vorgestellt wurde. Meine selbst gesetzte Deadline, die heute endet, wurde eingehalten und jetzt bin ich erstmal froh, dass alles soweit fertig ist, denn nächste Woche fliegen wir nach Edinburgh! Ich bin noch nie in Schottland gewesen und kann es kaum erwarten, meine Seele einfach mal baumeln zu lassen, gutes Essen zu genießen und unter den Briten zu sein. Weil mich in der letzten Zeit so viele gefragt haben: Ich werde auch vloggen! :D
Keine lange Zeit später fahre ich über Ostern nach einem gefühlten Jahrhundert wieder mal nach Dresden, besuche noch Freunde in Berlin - ich denke, da wird mir potentiell gutes Vlog-Material zur Verfügung stehen. Ich bin soo happy, dass endlich der Frühling da ist und ich nicht mehr in der Bibliothek hocken muss. In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Rest-Sonntag! :-*



Stradivarius Jacke (ähnlich hier)
Brandy Melville Shirt, Choker
American Apparel Leggings
Kenzo Espadrilles (hier)
Bijou Brigitte Sonnenbrille (ähnlich hier)

My Hair Routine

12. März 2017 20:26

In Sachen Haaren bin ich nie besonders anspruchsvoll gewesen. Vor einigen Jahren ist mir aufgefallen, dass ein teures Shampoo genau die gleiche Wirkung wie ein günstigeres aus der Drogerie auf meine Haare hat und seither probiere ich mich gerne durch verschiedene Marken. Momentan habe ich sehr trockene Kopfhaut und setze daher lieber auf ein Produkt für sensible/schuppige Kopfhaut. Daneben habe ich immer ein Trockenshampoo bereit, um meinen Haaransatz immer frisch und voluminös zu halten. Übrigens: Während ich früher immer das Batiste-Trockenshampoo für dunkles Haar mit Farbe benutzt habe, habe ich wieder auf die "normalen" Sorten umgestiegen und habe einen riesigen Unterscheid bemerkt! Das farbige Trockenshampoo hat meine Haare so sehr verklebt und hat den Haaransatz noch mehr verfettet.

Seitdem ich meine Haare außerdem kürzer bzw. nur schulterlang trage, gehe ich eher ungern aus dem Haus ohne sie geglättet zu haben. Vor kurzer Zeit habe ich den ghd Platinum Styler (hier) zugeschickt bekommen und zum ersten Mal den übertriebenen Hype um ghd nachvollziehen können! Ich bin bereits bei der Verpackung der Produkte völlig aus dem Häuschen gewesen, aber am meisten liebe ich an dem Glätteisen, dass es sich so schnell erwärmt.

Wie man aber unschwer erkennen kann, bin ich super einfach gestrickt im Hinblick auf meine Haare und weniger ist manchmal wirklich mehr. :-)